Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Tool-Tipp

Dieser Slack-Bot organisiert Coffee-Dates unter Team-Mitgliedern

Kollegen besser kennenlernen: Dieser Slack-Bot macht's möglich! (Foto: Shutterstock-g-stockstudio)

Die eigenen Kollegen besser kennenlernen? Dieser Slack-Bot macht's möglich! Donut organisiert Begegnungen, die die Beziehungen im Team stärken sollen.

Ab einer bestimmten Unternehmensgröße wird es deutlich schwerer, jedes Team-Mitglied zu kennen. Da steht man im Fahrstuhl plötzlich neben einem völlig Fremden, den Kollegen aus der Grafik kennt man lediglich aus einem Meeting. Das ist schade, denn eine gemeinsame Unternehmenskultur aufzubauen, bedeutet auch, dass das Team sich kennt, sich vertraut, sich austauscht. Was in Startups gang und gäbe ist, ist in Konzernen so gut wie unmöglich. Dazwischen befindet sich eine große graue Masse an Unternehmen, die diese Gemeinsamkeit noch herstellen können, jedoch nicht ohne aktives Zutun.

Kollegen besser kennenlernen: Dieser Slack-Bot macht's möglich!

Slack-Bot Donut organisiert Coffee-Dates unter Team-Mitgliedern. (Screenshot: t3n.de)

„Der Donut-Bot ist ein spannendes Werkzeug, um die Beziehungen im Team zu stärken!“

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Beziehungen der Mitarbeiter zu stärken. Hospitanzen sind ein gutes Mittel, um Kollegen einmal in anderen Teams arbeiten zu lassen und so zum einen Einblicke in deren Tagwerk zu bieten, aber auch um sich persönlich kennenzulernen. Eine Möglichkeit, die weniger aufwendig ist, sind kleine Coffee-Dates, die ausgelost werden. Mitarbeiter werden per Zufallsgenerator zusammengebracht, um einen gemeinsamen Kaffee zu trinken und einen kleinen Plausch zu halten. Letzteres lässt sich über einen nützlichen Slack-Bot organisieren. Donut heißt das Programm, das Kollegen einander vorstellen will.

Das funktioniert denkbar einfach: Sobald der Admin den Donut-Bot in seiner Organisation installiert hat, öffnet sich eine Slack-Gruppe, der interessierte Mitarbeiter beitreten können. In zeitlich selbstbestimmten Abständen wählt Donut dann regelmäßig zwei Gruppenmitglieder aus und schlägt eine Brücke zu einem gemeinsamen Treffen. Ob es dann einen Kaffee gibt oder – entsprechend dem Namen – einen Donut, kann jeder Mitarbeiter selbst entscheiden. Der Donut-Bot ist ein spannendes Werkzeug, um die Beziehungen, das Einfühlungsvermögen und die Kultur im Team zu stärken.

Übrigens, du kannst deine t3n-Lieblingsthemen auch über Slack empfangen. Als erster deutscher Publisher haben wir hierfür unlängst einen digitalen Zeitungsboten angestellt – den „t3n Bot“. Lies auch: t3n jetzt auch per Slack – So abonnierst du deine Lieblingsthemen

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen