Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

E-Fuchs hilft: Was tun, wenn das Amazon-Verkäuferkonto gesperrt ist

Amazon Händlerkonto gesperrt? Die Ratgeber-Kolumne „E-Fuchs hilft“ von t3n.de hilft weiter.(Foto: Evan Lorne / Shutterstock)

Bei „E-Fuchs hilft“ beantwortet t3n.de regelmäßig Händlerfragen. Diese Woche: Hilfe, mein Amazon-Verkäuferkonto wurde gesperrt! Wie komme ich durch den Verifikationsprozess?

In diese Ausgabe unserer Ratgeber-Kolumne „E-Fuchs hilft“ stolpert ein Händler über den Amazon Verifikationsprozess und verzweifelt mitten in der Weihnachtszeit an einem gesperrten Verkäuferkonto. „E-Fuchs hilft“ erklärt, was der Verifikationsprozess ist, was betroffene Händler tun können und wie wir dem Händler helfen konnten.

Das Amazon-Verkäuferkonto von Roter Hahn 112 wird mitten im Weihnachtsgeschäft gesperrt

Torsten Lippke vom Feuerwehr-Bedarfs-Onlineshop „Roter Hahn 112“ traute vor wenigen Tagen seinen Augen nicht: Ohne Vorwarnung sperrte Amazon sein Verkäuferkonto und forderte Lippke auf seine Geschäftsdokumente hochzuladen. Was war passiert? Lippke steigerte im Weihnachtsgeschäft seinen Umsatz in seinem Amazon-Account um mehr als das Dreifache. Diese Umsatzsteigerung muss bei Amazon einen vorgeschriebenen Schwellenwert überschritten haben, ab dem interne, auf gesetzlichen Regeln basierende Vorschriften eine Überprüfung des Händlers erforderlich machen.

(Screenshot: Roter Hahn 112)

Händler: Was hat es denn mit der Verifikation von Amazon Verkäuferkonten auf sich?

Die EU-Richtlinie zur Bekämpfung von Geldwäsche fordert von Zahlungsanbietern eine genaue Identifizierung ihrer Kunden ein: Know Your Customer (KYC) wird diese Regelung genannt, die auf Artikel 8 der 3. EU-Anti-Geldwäsche-Richtlinie basiert. Die Überprüfung erfolgt anhand von offiziellen Dokumenten und den persönlichen Angaben des Kunden.

Treten Abweichungen zwischen persönlichen Angaben und den Informationen, die den Dokumenten zu entnehmen sind, auf, fordert Amazon je nach Grad der Abweichung aufgrund interner Richtlinien entweder Informationen nach oder suspendiert das Händlerkonto. Streng genommen erfolgt die Sperrung dann aufgrund eines Geldwäscheverdachts.

Amazon ist mit Amazon Payments Zahlungsanbieter, wickelt die Zahlungen auf dem Marktplatz für den Händler ab, und fällt dementsprechend unter diese Regelung. Zusätzlich muss Amazon auch US-Richtlinien zur Terrorismusbekämpfung und gesetzliche Compliance-Anforderungen erfüllen. Wie Amazon im Rahmen seiner gesetzlichen Pflichten diese Prüfungen umsetzt, basiert dann zum Teil wieder auf hauseigenen Regeln.

Es gibt unterschiedliche Gründe für eine Sperrung und auch für eine Prüfung im Rahmen des Verifikationsprozesses, Amazon gibt aus Sicherheitsgründen keine Auskünfte zu den internen Prozessen. Das kann bei Händlern verständlicherweise für Frustration sorgen, wenn nicht hundertprozentig klar ist, was der Händler unternehmen muss, um das Problem zu lösen.

Händler: Wieso werde ich jetzt von Amazon geprüft, ich bin schon länger Amazon-Händler?

Amazon verfährt bei vielen neuen Händlern erstmal nach der Ausnahmeregelung für „Standard-Kleinkunden“, die es Zahlungsanbietern erlaubt bestimmte Kunden in eine niedrige Risikoklasse einzusortieren. Dadurch kann es sein, dass der eigentliche Verifikationsprozess erst Monate nach der Eröffnung eines Verkäuferkontos erfolgt. Auch langjährige Händler können bei Erreichen einer neuen Risikoklasse wieder geprüft werden.

Sobald eine Veränderung im Kundenaccount eintritt, kann es passieren, dass Amazon den Verifikationsprozess startet. Im Fall von Roter Hahn 112 wird vermutlich die Verdreifachung des Umsatzes zur Prüfung geführt haben. Eine weitere Interpretationsmöglichkeit mit geringerer Wahrscheinlichkeit wäre, dass die von Händler Lippke im Juli erfolgte Überführung von einer GbE zu einem Einzelunternehmen zu einer nachträglichen Prüfung geführt hat.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.