Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Der erste Elektro-LKW mit 1.000-Kilowattstunden-Akku ist jetzt ein Schneepflug

Der weltweit erste Lastwagen mit einem 1.000-Kilowattstunden-Akku wird aktuell in Norwegen als Schneepflug eingesetzt. Dort soll getestet werden, ob die elektrische Alternative für den harten Winter geeignet ist.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Schneepflüge sind in Norwegen unverzichtbar. (Foto: LeManna / Shutterstock)

In Norwegen setzt die öffentliche Straßenverwaltung den weltweit ersten elektrischen Truck mit einem 1.000-Kilowattstunden-Akku als Schneepflug ein. Dieser kommt auf der Autobahn E6 zum Einsatz, die sich direkt über das Dovrefjell-Gebirge erstreckt.

Anzeige
Anzeige

Mit diesem Schritt möchte Norwegen eine emissionsfreie Alternative testen, um die Straßen vom Schnee zu befreien und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Jørn Laksforsmo, Abteilungsleiter bei der norwegischen öffentlichen Straßenverwaltung, betonte gegenüber Electrek die Wichtigkeit von Emissionssenkungen auch bei anspruchsvollen Aufgaben im Straßenverkehr:

„Wenn wir die Klimaziele erreichen wollen, müssen wir auch bei den schwersten Aufgaben, die wir auf den Straßen erledigen, starke Emissionssenkungen erreichen.“

Anzeige
Anzeige

Erster Pilot scheint erfolgreich

Die ersten Ergebnisse des Pilotprojekts sind vielversprechend. Nach einer Woche im Einsatz zeigt sich, dass die Batterieladung nach neun Stunden bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt durchschnittlich von 90 auf 28 Prozent sinkt. Der Energieverbrauch liegt dabei bei durchschnittlich 182 Kilowattstunden pro 100 Kilometer.

Dieser Truck ist eine Spezialanfertigung des Schweizer Unternehmens Designwerk Technologies und hat eine Reichweite von bis zu 560 Kilometern bei einer Last von 50 Tonnen.

Anzeige
Anzeige

Mit einer leichteren Last von 42 Tonnen kann er sogar bis zu 630 Kilometer zurücklegen. Allerdings kann unter herausfordernden Bedingungen, wie extrem kalten Temperaturen, die Reichweite abnehmen.

Norwegen will elektrisch räumen

Norwegen plant, in Zukunft verstärkt elektrische Trucks für die Schneeräumung einzusetzen, um eine nachhaltigere und emissionsfreie Alternative zu den traditionellen Methoden zu bieten.

Anzeige
Anzeige

Ein erster Schritt in diese Richtung wurde bereits 2021 unternommen, als in Trondheim ein Test mit einem elektrischen Radlader durchgeführt wurde. Die Ergebnisse dieses Tests zeigten jedoch, dass die Batteriekapazität noch nicht ausreichte, um die Anforderungen zu erfüllen.

Der Einsatz eines elektrischen Trucks mit einem 1.000-Kilowattstunden-Akku demonstriert nun aber, dass mit der richtigen Technologie die Schneeräumung auch unter anspruchsvollen Bedingungen möglich ist.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

xordinary

Jesus F. Christ! Könntet ihr bitte endlich mal lernen, welche Maßeinheiten zu welchen Dingen gehören? wenn ihr weiterhin über Elektroautos berichten wollt, dann seid doch so nett und merkt euch, das die Kapazität von Akkus in kWh und beispielsweise die Leitung eines Elektromotors in kW gemessen wird. Und nein, das ist nicht das selbe!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige