Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Studie: Elektroauto-Anteil in Europa steigt weiter an

Der Anteil von Elektroautos an den Gesamtzulassungen in der EU steigt weiter an. Das geht aus einer Studie hervor. Der große Verlierer sind Erdgasfahrzeuge.

Von Christian Bernhard
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Der Anteil an Elektroautos in der EU steigt weiter an. (Foto: Shutterstock/Think A)

Im dritten Quartal 2022 ist der Marktanteil von Elektroautos in Europa weiter gestiegen und macht nun laut einer Untersuchung knapp zwölf Prozent der gesamten Pkw-Zulassungen in der EU aus.

Anzeige
Anzeige

Beeindruckendes Plus von 22 Prozent

Der Anstieg ist beachtenswert, denn im dritten Quertal 2021 lag der Elektroauto-Gesamtanteil noch bei knapp unter zehn Prozent. Das geht aus einem Bericht der European Automobile Manufacturers‘ Association (ACEA) hervor, die die 16 großen europäischen Pkw-, Van-, Lkw- und Bushersteller vertritt.

Keine Sparte konnte so sehr zulegen, wie die der Elektroautos: Mit knapp 260.000 zugelassenen Fahrzeugen EU-weit ergibt das ein beeindruckendes Plus von 22 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2021.

Anzeige
Anzeige

Jedes zweite Auto ist immer noch ein Benziner oder Diesel

Doch nicht nur Elektroautos legten prozentuell zu, auch bei Hybrid-Fahrzeugen konnte ein Anstieg verzeichnet werden. Ihr Anteil stieg von 21 Prozent im Vergleichszeitraum 2021 auf nun 23 Prozent.

Den Großteil machen aber weiterhin Benzin- und Dieselautos mit einem gemeinsamen Anteil von mehr als 54 Prozent aus. Mit knapp 38 Prozent sind die Benziner weiterhin die beliebtesten Autos in der EU.

Anzeige
Anzeige

Erdgasfahrzeuge stürzen ab

Interessant ist ein Blick auf die einzelnen Länder. Mit Ausnahme von Dänemark (-3 Prozent) und Italien (-35 Prozent) trugen alle Märkte zu der positiven Entwicklung bei. Länder wie Zypern (+490 Prozent), Lettland (+232 Prozent), Rumänien (+213 Prozent) und Bulgarien (+102 Prozent) konnten sogar dreistellige Zuwächse verbuchen.

Anzeige
Anzeige

Die Zulassungen von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen gingen hingegen im dritten Quartal des Jahres um sechs Prozent zurück, da die größten EU-Märkte Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien allesamt Rückgänge verzeichneten.

Die Zulassungen von Erdgasfahrzeugen erlitten sogar einen herben zweistelligen Verlust (-52 Prozent), was hauptsächlich auf den deutlichen Rückgang in Italien (-71 Prozent) zurückzuführen ist – dem größten EU-Markt, auf den über 40 Prozent der Gesamtzulassungen entfallen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige