Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Fiat 500e: Deutsche Preise für alle Versionen stehen fest

Fiat hat neue Versionen des elektrischen New 500 vorgestellt. Die hintere Sitzreihe erhält dabei eine zusätzliche Tür – aber nur eine. Zudem verrät Fiat Preise und Ausstattungsvarianten.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Fiat hat die dritte Karosserievariante seines preigekrönten 500er-Modells vorgestellt. (Foto: Fiat)

Die Tür des neuen Fiat 500 3+1 öffnet sich gegenläufig, sodass man gemeinsam mit der Beifahrertür einen besonders breiten Einstieg schafft. Sie lässt sich nicht alleine öffnen – aus Sicherheitsgründen, sagt Fiat. Der Hersteller hatte nicht nur das bessere Beladen des Kleinwagens im Sinn, sondern auch den einfacheren Zugriff auf Kleinkinder im Fond. In seiner Pressemitteilung betont er, dennoch Stil und Größe des elektrischen Retro-Mobils beibehalten zu haben. Fiat erhielt im Sommer den Red Dot Award für das Design des 500. Der Eingriff kostet den 3+1 die B-Säule auf der Beifahrerseite und er wiegt leer 30 Kilogramm mehr als sein Bruder. Auswirkungen auf Fahreigenschaften und Verbrauch soll es nicht geben.

3 Ausstattungsvarianten

Anzeige
Anzeige

„La Prima“, „Passion“ und „Icon“ heißen die drei Editionen des 3+1-Modells. La Prima ist die Einstiegsvariante, die mit 87-Kilowatt-Motor bis zu 150 km/h schnell fährt. Dessen Batterieleistung liegt bei 42 Kilowattstunden und darf mit 85 Kilowatt aufgeladen werden. 320 Kilometer Reichweite soll der Stromspeicher besitzen, für den Stadtverkehr gibt Fiat sogar 460 Kilometer an.

1 von 15

 

Anzeige
Anzeige

Zusätzlich erhalten die La-Prima-Modelle Voll-LED-Scheinwerfer, eine Klimaautomatik und das Uconnect-5-Navigationssystem. Optisch setzt Fiat auf zweifarbige 17-Zoll-Felgen und Lenkräder sowie Fiat-Monogramme in den Sitzen. Der Hersteller spendiert dieser Variante eine Reihe von Assistenzsystemen und proklamiert: „Zum ersten Mal besitzt ein Stadtauto autonomes Fahren der Stufe zwei.“

Anzeige
Anzeige

Die Versionen Passion und Icon unterscheiden sich von La Prima in Ausstattungsdetails wie Felgen und Innenraum. Dabei erhält die Icon-Reihe die wertigsten Materialien und on top den Cinerama-Touchscreen mit 10,25-Zoll-Diagonale. Die anderen Editionen nehmen mit einem Sieben-Zoll-Screen vorlieb.

Zugleich präsentierte Markenchef Olivier François die Basisausstattung „Action“ für den Zweitürer und das Cabrio. Die neue Karosserie-Version will Fiat in dieser Variante allerdings nicht anbieten. Der Action-Motor leistet 70 Kilowatt und soll das Gefährt in 9,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit hat Fiat bei 135 km/h abgeriegelt. Die Batterie fasst 23,8 Kilowattstunden. Sie reiche bei WLTP-Rechnung 180 Kilometer und im Stadtverkehr 240 Kilometer weit, so der Hersteller. Der Akku lasse sich maximal mit 50 Kilowatt aufladen, damit brauche man für 50 Kilometer weniger als zehn Minuten. Die Action-Variante sei für diese tägliche Strecke ausgelegt, für junge Städter mit einem hektischen Lebensstil.

Anzeige
Anzeige

Raten ab 99 Euro

Fiat betont die Fähigkeiten seines Uconnect-5-Systems und nennt die Spracherkennung natürlicher Sprache als Höhepunkt. Sie startet, nachdem sie mit den Worten „Hey Fiat“ dazu aufgefordert wurde. Zudem mache das System den Wagen zu einem WLAN-Hotspot für bis zu acht Geräte.

Fiat legt ein spezielles Finanzierungsprogramm für die offiziell New 500 Full Electric genannte Reihe auf. Europaweit sollen Minimal-Raten ab 99 Euro pro Monat den Einstieg in die Elektromobilität erleichtern. Auch Leasing, der konzerneigene Pay-per-Use-Dienst Leasy Miles, ein Carcloud-Abomodell und Carsharing-Angebote unter dem Namen Leasysgo! haben dieses Ziel.

Bereits im Sommer gab Fiat-Chrysler die Preise für die La-Prima-Version der beiden herkömmlichen Modelle bekannt: Demnach liegt der Preis der Limousine bei rund 35.000 Euro UVP, beim Cabrio bei fast 37.000 Euro. Einen Preis für das neue 3+1-Modell oder die Basisvariante Action hat das Unternehmen noch nicht genannt. Preise aus dem Ausland geben jedoch eine Orientierung: In Großbritannien bewegt sich die Preisspanne des New 500 zwischen 25.000 Euro (Action) und 33.000 Euro (La Prima). Italienische Seiten melden Preise zwischen 25.900 Euro (Action) und 31.200 Euro. Staatliche Subventionen müssen von diesen Preisen abgerechnet werden. Die neuen Modelle sollen Ende diesen Jahres beziehungsweise im Laufe des Frühjahrs 2021 auf den Markt kommen.

Anzeige
Anzeige

Update vom 27. Oktober 2020: Deutsche Preise veröffentlicht

Interessenten können ab sofort die neuen Modelle des voll-elektrischen Fiat 500 für mindestens 22.966 Euro bestellen. Der Preis enthält die Mehrwertsteuer, jedoch keine Umweltprämie. Mit anderen Worten steigt der Einstiegspreis des Basismodell „Action“ ab nächstem Jahr auf 23.560 Euro. Die konzerneigene FCA-Bank bietet eine Finanzierung mit 4,99 Prozent effektivem Jahreszins an. Den Zeitraum und die Anzahlung lässt sich dabei selbst wählen. Im Konfigurator stehen zudem die bereits bekannten Preise und Ausstattungen für die Varianten Passion (Ab 26.865 Euro), Icon (ab 28.815 Euro) und La Prima (ab 34.020 Euro).

Der neue Fiat 500 3+1 besitzt eine eigene Seite bei Fiat, auf der das Modell in der Passion-Ausstattung 28.815 Euro kostet. Die Version „Icon“ startet bei 30.764 Euro.

Anzeige
Anzeige

Besteller sollen ihre Autos noch innerhalb diesen Jahres erhalten. Leasing- und Car-Sharing hat der Fiat-Chrysler-Konzern noch nicht veröffentlicht. Wer erstmal virtuell einsteigen möchte, kann dies laut Fiat mit der Gratis-App Fiat GOe Live tun. Neben dem Wagen erklärt und berechnet sie Vorteile nachhaltiger Mobilität.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige