News

Frust am Black Friday – ein Drittel macht schlechte Erfahrungen

Mann mit Einkaufstüten. (Foto: Shutterstock)

Black Friday und Cyber Monday: Online-Händler locken in diesen Tagen wieder mit satten Rabatten. Doch nicht alle Kunden sind mit den Angeboten zufrieden.

Auch in diesem Jahr dürften die Lockangebote an und um Black Friday und Cyber Monday wieder viel Geld in die Händlerkassen spülen. Der Handelsverband Deutschland geht von einem Umsatzplus in Höhe von 15 Prozent und damit einem Gesamtumsatz von 2,4 Milliarden Euro aus. Zum einen ist der Black Friday einem immer größeren Teil der Bevölkerung als Schnäppchentag ein Begriff, zum anderen bieten auch immer mehr Händler gezielt Aktionsware an.

Allerdings machen nicht alle Shopper positive Erfahrungen mit den Rabattaktionen. 30 Prozent der Konsumenten waren mit den Angeboten der letzten Jahre unzufrieden. Das ergab eine von Statista im Auftrag des Schnäppchenportals Mydealz durchgeführte Umfrage.

44,5 Prozent der Enttäuschten beklagten, sie hätten keine passenden Angebote gefunden. 15,7 Prozent der befragten Frauen sowie 17,5 der Männer monierten außerdem, dass gewünschte Produkte bereits vergriffen gewesen seien. Außerdem störten sich 12,3 Prozent der Frauen und 17,3 Prozent der Männer daran, dass tatsächliche Rabatte kleiner als vom Händler beworben ausfielen.

Umfrage: Konsumenten bewerten Händlerservice mehrheitlich positiv

Immerhin: Nur wenige der unzufriedenen Shopper waren vom eigentlichen Service der Händler enttäuscht. Nur 3,8 Prozent der Frauen und 2,7 Prozent der Männer klagten über verspätete Lieferung. 1,5 Prozent waren von Black Friday und Cyber Monday enttäuscht, weil bestellte Produkte nachträglich vom Händler storniert wurden. Jeweils ein Prozent beschwerte sich darüber, dass überhöhte Gebühren angefallen seien oder Produkte beschädigt geliefert wurden.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung