Black-Friday

RSS-Feed abonnieren

Der Black Friday ist ein Phänomen, das aus den USA nach Europa gelangt ist. Es handelt sich dabei um einen Freitag Ende November (Freitag nach Thanksgiving), an dem die Unternehmen verschiedene Angebote für ihre Kunden bereithalten. Mittlerweile laufen die Rabattierungen über das gesamte Wochenende, insbesondere im Internet. Der Black Friday ist vor allem bei den Technik-Fans sehr beliebt, da es immer wieder gute Technik-Schnäppchen zu ergattern gibt. Auch für die Wirtschaft spielt der Black Friday zunehmend eine wichtige Rolle. Die Kunden nutzen den Tag auch, um ihre Weihnachtseinkäufe zu tätigen. Auch in diesem Jahr sind wieder viele Schnäppchen zu erwarten. 

Nicht jedes Schnäppchen ist ein Schnäppchen

Die Angebote am Black Friday sind für die Kunden sehr verlockend. Ein Preisvergleich sollte dennoch gemacht werden, da nicht jedes Schnäppchen auch wirklich ein gutes Angebot ist. Bei einer Überprüfung der Angebote der Amazon-Cyber-Week (inklusive dem Cyber-Monday) ist herausgekommen, dass nur knapp die Hälfte der rabattierten Artikel wirklich günstiger sind. In dem Test wurden 200 Artikel überprüft und die Ergebnisse waren eher ernüchternd.

Black Friday: Eine Marke für sich?

Der Begriff „Black Friday“ wird von vielen Firmen verwendet. Jedoch handelt es sich dabei selbst um eine geschützte Marke. Aus diesem Grund kommt es immer wieder zu zahlreichen Abmahnungen. Der Inhaber der Marke ist die Super Union Holdings Limited, die ihren Sitz in Hongkong hat. Das Patentamt vertritt jedoch die Meinung, dass die Marke Black Friday nicht als solche geführt werden kann, da es sich vielmehr um einen Wortlaut handle wie beispielsweise beim Begriff Sale. Aus diesem Grund spricht sich das Patentamt für eine Löschung dieses Wortlauts aus dem Register für Marken aus. 

Auf dieser Seite findet ihr stets aktuelle News und spannende Artikel rund um das Thema Black Friday.

Finde einen Job, den du liebst.