News

Generalabsage: Microsoft will bis Juli 2021 alle Events nur online abhalten

Auch die Microsoft Ignite wird dieses Jahr nur online stattfinden. (Foto: Shutterstock)

Microsoft schafft eine klare Perspektive und verlagert alle externen und internen Veranstaltungen ins Virtuelle. Die Maßnahme wird bis einschließlich Juli 2021 gelten.

Die Coronakrise zwingt Event-Veranstalter immer wieder zu Absagen. Auch Microsoft hat ein ums andere Mal der Pandemie Rechnung getragen und wichtige Veranstaltungen abgesagt. Nun hat der Konzern entschieden, alle Events für das Geschäftsjahr 2021, das im Juli 2020 beginnt und im Juni 2021 endet, nur noch virtuell abzuwickeln. Das berichtete zuerst die stets gut vernetzte Mary Jo Foley für Zdnet unter Berufung auf interne Quellen in Redmond.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

Inzwischen ist via Twitter eine E-Mail aufgetaucht, die Microsoft an seine MVP-Community verschickt hat.

Darin unterrichtet Microsoft zunächst die Teilnehmer seines MVP Summit darüber, dass der Gipfel auch im Jahr 2021 nur digital stattfinden wird.

Klare Kante erleichtert Planung und Umsetzung

Die Idee hinter dieser doch recht langfristigen Planung besteht laut Foleys Informationen darin, die virtuellen Events mit einer klaren Perspektive deutlich besser planen und so zu größerem Erfolg führen zu können. Eine stetige Unsicherheit, ob ein Event nun doch noch als Präsenzveranstaltung stattfinden werde, mache die Allokation von Ressourcen schwieriger. Ein Fokus auf Online hingegen gebe allen Beteiligten einen klaren Arbeitsauftrag.

Dabei sagt der Hersteller nicht nur alle externen, sondern auch alle internen Events als Präsenzveranstaltungen ab. Lediglich die Teilnahme von Microsoft-Personal im Rahmen von Drittanbieter-Veranstaltungen soll es in Ausnahmefällen weiterhin geben.

Offizielle Bestätigung – bis Juli 2021 nur digital

Diese E-Mail erhielt MVP Ginny Caughey. (Screenshot: G. Caughey)

Microsoft bestätigt die grundlegende Entscheidung, alle Events bis Juli 2021 digital zu veranstalten, will aber ebenso die Event-Landschaft genau beobachten und zu gegebener Zeit eventuell abweichende Entscheidungen kommunizieren.

Für Microsoft stellt die Produktion digitaler Inhalte kein Neuland dar. Vielmehr betreibt der Hersteller mit Channel 9 ein spezialisiertes Produktionsstudio, das auch in der Vergangenheit bereits für die digitalen Teile großer Präsenzveranstaltungen verantwortlich gezeichnet hatte.

Passend dazu: Corona: Microsoft Build 2020 findet nur online statt

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung