Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

GitHub erwirkt Ausnahme: Plattform trotz Sanktionen wieder im Iran verfügbar

GitHub hat beim US-Finanzministerium eine Lizenz erwirkt, die Entwicklern die Nutzung der Plattform trotz gegen den Iran verhängter Sanktionen wieder voll ermöglicht.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

GitHub ist in Kürze wieder voll umfänglich für Entwickler aus dem Iran nutzbar. (Foto: Casimiro PT/Shutterstock)

Microsofts Versionsverwaltungsplattform GitHub ist ab sofort wieder vollständig für Entwickler im Iran nutzbar. Die gegen den Iran verhängten US-Handelssanktionen gelten allerdings weiter.

Anzeige
Anzeige

Das Verhängen von Handelssanktionen gegen Länder wie den Iran hat in der US-Politik eine lange Tradition. Die Sanktionen verbieten es US-Unternehmen, Geschäfte mit einem betroffenen Land zu machen. 2019 hatte GitHub infolgedessen Zugriffsbeschränkungen für Entwickler aus den sanktionierten Gebieten, darunter Iran, Kuba, Syrien und die von Russland annektierte Krim implementiert.

Zeitgleich habe GitHub sich jedoch darum bemüht, einen Großteil der Plattformfunktionalität auch weiterhin für betroffene Entwickler zugänglich zu halten und ihnen immerhin ermöglicht, öffentliche Repositories auf der Plattform zu hosten, schreibt Nat Friedman, CEO des Unternehmens, in einem Blogpost auf dem offiziellen GitHub-Blog.

Anzeige
Anzeige

Zudem habe man sich vor dem zuständigen Teil des US-Finanzministerium, dem Office of Foreign Assets Control, dafür eingesetzt, Entwicklern aus dem Iran wieder vollen Zugang zu allen Funktionen der Entwicklerplattform gewähren zu dürfen. Für in anderen sanktionierten Gebieten wohnhafte Entwickler hat die jetzt erfolgreich erwirkte Ausnahme-Lizenz allerdings keine Gültigkeit. Die Verhandlungen um ähnliche Lizenzen für Syrien und die Krim seien bereits im Gange, schreibt Friedman.

Anzeige
Anzeige

Momentan werden die Zugriffsbeschränkungen für im Iran befindliche User von der Plattform entfernt, sodass iranische Accounts alle GitHub-Funktionen, eingeschlossen das GitHub Student Developer Pack, in Kürze wieder vollumfänglich nutzen können sollen. In den sozialen Medien war die Meldung von der Entwickler-Community begrüßt worden. Andere US-Unternehmen könnten sich daran gerne ein Beispiel nehmen, schrieb ein Twitter-Nutzer in einem Subtweet zu Friedmans Ankündigung.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Leonard

Iran und Irak sind zwei unterschiedliche Staaten ;)
Headline: „Plattform trotz Sanktionen wieder im Iran verfügbar“
Content: „… die Entwicklern die Nutzung der Plattform trotz gegen den Irak verhängter Sanktionen wieder voll ermöglicht.“

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige