News

Glossar: Übersetzungs-KI DeepL erlaubt jetzt individuelle Formulierungen

DeepL ist lernwillig und erlaubt individuelle Glossare. (Screenshot: t3n)

Die Übersetzungs-KI DeepL lässt euch jetzt bevorzugte Formulierungen wählen und in ein individuelles Glossar ablegen. So bleiben eure Übersetzungen konsistent.

Die Übersetzungs-Plattform DeepL bietet eine neue Glossarfunktion, die es Nutzern erlaubt, bestimmte Übersetzungen für Begriffe festzulegen. Das kann besonders für Vielnutzer interessant sein, die häufig ähnliche Texte übersetzen müssen. Vor allem wissenschaftliche oder juristische Texte oder häufig verwendete Fachbegriffe, etwa aus technischen Anleitungen, sollten konsistent übersetzt werden.

DeepL sichert konsistente Übersetzungen

Das Glossar kann ab sofort für Übersetzungen von Deutsch nach Englisch, Französisch nach Englisch sowie Englisch nach Deutsch und Englisch nach Französisch genutzt werden. DeepL will in Kürze weitere Sprachkombinationen verfügbar machen.

Die Verwendung ist einfach. Im übersetzten Text wählt ihr das gewünschte Wort und die bevorzugte Formulierung. Nach dem Bestätigen habt ihr einen Glossareintrag erzeugt. Über das Feld Anpassen gebt ihr Glossareinträge manuell ein.

Dabei zeigt sich DeepL außerordentlich flexibel. Es kann Substantive, Verben, Adjektive, Adverbien und sogar Kombinationen aus mehreren Wörtern aufnehmen. Etwa erforderliche grammatikalische Anpassungen nimmt DeepL automatisch vor. Wer das Glossar temporär oder dauerhaft nicht nutzen will, kann es an- und ausschalten.

Nutzern der kostenlosen Version steht das Glossar ebenfalls zur Verfügung. Allerdings unterliegt es dort einer nicht näher spezifizierten Begrenzung.

Auch die nativen Apps für Windows und macOS erhalten die Glossarfunktion.

Passend dazu: Deepl mit Update: Google-Translate-Konkurrenz wird schlauer

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung