Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Google Aerial View: Hochauflösende Luftbilder in Google Maps – Jetzt schaut Google auf deinen Balkon…

Wenn sich die Deutschen schon so über Fotos von Straßen und Hausfassaden bei Google Street View aufgeregt haben, was mag dann erst passieren, wenn die neuen hochauflösenden Luftbilder von „Aerial View“ flächendeckend nach Deutschland kommen? Denn damit schaut Google der Welt in einem 45-Grad-Winkel aufs Dach. Vor allem kann man erstaunlich weit heranzoomen.

Mit Google Aerial View kann man erstaunlich weit heranzoomen und das Ganze natürlich mit Street View kombinieren.

Bei Slashdot sind wir durch diesen Eintrag auf das Thema aufmerksam geworden. Google hat vor einer Weile Dronen gekauft, also unbemannte Fluggeräte. Bei Slashdot spekulieren die Leser nun, ob Google die neuen Luftaufnahmen wohl damit gemacht haben mag. Wahrscheinlicher scheinen allerdings offenbar bemannte Kleinflugzeuge, die dann mit einer Spezialvorrichtung die Aufnahmen automatisiert machen.

Angekündigt hatte Google diese neuen Bilder in Google Maps bereits im Dezember 2009. Zunächst waren sie auf wenige Orte beschränkt und nur in den „Google Labs“ für experimentierfreudige Nutzer verfügbar. Inzwischen sind sie in Google Maps regulär integriert, sofern verfügbar. Hier gibt es eine Karte mit allen Orten, die bereits die 45-Grad-Ansicht bieten. Darunter übrigens als deutscher Vertreter Dortmund. Hier fehlen allerdings (noch) die letzten beiden Zoomstufen, die man andernorts sehen kann und die einem beinahe den Blumenkasten auf dem Balkon zeigen können.


View 45° Imagery on Google Maps in a larger map

Google setzt damit konsequent den Weg fort, seine Abbildung der Welt immer weiter zu verfeinern. Wer die Satellitenbilder in Google Maps faszinierend fand, wurde bald von Google Earth überrascht, das wiederum mit 3D-Modellen erweitert wurde. Dann kam Street View hinzu, nun Aerial View. Google ist damit zwar nicht Vorreiter, denn Bing Maps bietet Luftaufnahmen bereits seit Längerem. Und Googles Aufnahmen werden wahrscheinlich nur selten aktualisiert, wie man es auch bei den Satellitenbildern feststellen muss. Aber gerade in Deutschland werden viele Google besonders kritisch beäugen.

P.S.: Die Widerspruchsfrist für Google Street View endet heute um Mitternacht. Zwar können Widersprüche auch danach noch eingelegt werden, doch sie werden dann möglicherweise nicht mehr bis zum Start von Street View in Deutschland umgesetzt. Man darf gespannt sein, ob es auch einmal eine Widerspruchsmöglichkeit für Aerial View geben wird. Denn wer lässt sich schon gern so ungeniert auf den Balkon schauen...?

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

6 Reaktionen
Uwe

Wer sich heute darüber aufregt, hätte das schon vor Jahren tun müssen. Denn ein Großteil der Abbildungen Deutschlands bei Google sind schon seit Jahren Luftaufnahmen, die die Qualität der bis dahin benutzten Satellitenaufnahmen bei weitem übersteigen. Die Aufnahmen hatte damals ein deutsches Luftbildunternehmen mit Kleinflugzeugen gemacht. Also alles kalter Kaffee, diesen Artikel eingeschlossen.

Antworten
Kontrollinstanz

Für Strafgefangene besteht die Strafe in der "Rund um die Uhr-Überwachung".Weshalb werden wir als unbescholtene Bürger derartig von allen Seiten überwacht? Wielange dauert es noch, dass nicht nur unseren Tieren Chips unter die Haut gesetzt wird, sondern auch uns Staatsbürgern? Schon jetzt überall auffindbar durch Videoüberwachung und Satellitenortung, im Tun überwachbar durch die neuartigen Heizkosten und Stromzähler,und zur Beeinflussung und Überwachung unseres Denkens laufen zur Zeit auch großflächig angelegte Versuchsreihen, unterstützt nun Google Arial View diesen Kontrollprozess um ein Weiteres. Möchtet Ihr tatsächlich auf eurem Balkon, beim Kacken durchs Fenster , beim Sex gefilmt und abgehört werden? Möchtet ihr tatsächlich,dass jeder Schritt von euch überwacht wird? Die DDR-Generation kennt die Ausmaße eines solchen Überwachungsstaates und die Technik war damals lächerlich.Inzwischen haben wir es mit einer Überwachungswelt zu tun und die Frage nach der Drohne ist sehr klug gestellt! Kämpft um eure Freiheit für Körper und Geist und schaukelt nicht weiter eure Eier.Auch die werden gefilmt ,da seid euch sicher!

Antworten
indi

meine güte, das gibts bei micrsoft bing schon seit jahren und nennt sich da ganz einfach "vogelperspektive".

Antworten
Zuckerbäcker

Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten.

Antworten
Horst

Also in dem Punkt ist Bayern weit voraus. Da gibt es Luftbilder seit Jahren direkt vom Staat:
http://vermessung.bayern.de/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.