Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Das heutige Google-Doodle ist perfekt zum Prokrastinieren – und um etwas über Jerry Lawson zu lernen

Sagt euch der Name Jerry Lawson etwas? Falls nicht, ist heute der perfekte Tag, um mehr über den Mann zu erfahren, dem vor allem Videospiel-Fans viel zu verdanken haben. Google macht euch das mit dem aktuellen Doodle auch noch richtig einfach.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Google würdigt heute Jerry Lawson in einem Doodle. (Bild: Google/Smartmockups/t3n)

Das Wichtigste gleich vorweg: Mit dem heutigen Google-Doodle könnt ihr super prokrastinieren – fünf Minigrames stehen euch dafür zur Verfügung und wenn danach immer noch nicht Feierabendzeit ist, könnt ihr sogar euer eigenes Spiel im Arcade-Stil zusammenklicken. Das alles verdanken wir nicht zuletzt einem Mann: Jerry Lawson.

Anzeige
Anzeige

Wer war Jerry Lawson?

Gerald „Jerry“ Lawson war ein US-amerikanischer Elektroingenieur, der gemeinsam mit seinem Team die erste Spielkonsole mit auswechselbaren Spielkassetten oder Modulen, die Fairchild Channel F, entwickelt hat. Der Afroamerikaner gilt deshalb als „Vater der Videospielkassette“.

Die Fairchild Channel F kam 1976 mit einigen weiteren Neuerungen auf den Markt, darunter ein Acht-Wege-Joystick und ein „Pause“-Button, der sich später zum besten Freund all derer entwickeln sollte, die während einer Gaming-Session gestört werden.

Anzeige
Anzeige

Kommerziell war die Fairchild Channel F kein Erfolg, aber das Prinzip mit den auswechselbaren Kassetten erfreute sich großer Beliebtheit – nicht zuletzt, weil es den Konsolenherstellern den ganz neuen Markt der einzeln erhältlichen Spiele eröffnete. So verhalf Lawsons Erfindung im Folgejahr dem Atari 2600 – damals noch unter dem Namen Atari Video Computer System – zu seinem Siegeszug. Die Konsole, für die auch der Klassiker „Pac Man“ entwickelt wurde, verkaufte sich bis 2004 weltweit 30 Millionen Mal.

1980 verließ Lawson Fairchild – wo er übrigens mal ein Vorstellungsgespräch mit Steve Wozniak führte, ihn aber nicht einstellte – und gründete Videosoft, um Spiele für den Atari 2600 zu entwickeln. 2011 wurde Jerry Lawson für die Entwicklung des Modulkonzepts von der International Game Developers Association als Vorreiter der Branche geehrt.

Anzeige
Anzeige

Nur einen Monat später, am 9. April 2011, verstarb Lawson an den Folgen seiner Diabeteserkrankung. Am heutigen 1. Dezember 2022 wäre Jerry Lawson 82 Jahre alt geworden.

Googles Doodle-Archiv hält viele weitere Games bereit

Die Minigames, die Google zu Lawsons Ehren in das Doodle gepackt hat, stehen in der Tradition der ersten Videospiele: Zunächst führt ein kurzes Jump ’n’ Run durch Jerry Lawsons Leben – danach können Spieler:innen ein Spiel nach dem „Space Invaders“-Prinzip spielen oder sich an weiteren Jump ’n’ Runs versuchen. Oder eben ihr eigenes Game entwickeln und sogar mit Freund:innen teilen.

Anzeige
Anzeige

Fünf Minigames gibt es bereits, ihr könnt sie aber erweitern oder was ganz Eigenes entwickeln – wie Jerry Lawson. (Screenshot: Google/t3n)

Wer dadurch so richtig auf den Geschmack gekommen ist und weiterspielen will, kann sich die Google-Doodles der Vergangenheit vornehmen: Im Archiv seht ihr nicht nur, welches Doodle aus welchem Anlass wann ausgespielt wurde, sondern könnt eben auch die ganzen alten Games spielen, wie zum Beispiel die „Doodle Champion Island Games“, die 2021 anlässlich der Olympischen Spiele in Tokio entwickelt worden waren.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige