News

Google: Pro SERP nur noch 2 Such-Ergebnisse von einer Website

Google-Suche. (Foto: Jeramey Lende / Shutterstock.com)

Google hat Änderungen in der Suche angekündigt, die für mehr Vielfalt sorgen sollen. Künftig sollen pro Suchergebnisseite maximal zwei Ergebnisse von einer Website angezeigt werden.

Immer wieder haben Nutzer kritisiert, dass bei der Suche zu viele Ergebnisse von einer einzelnen Website auf den Suchergebnisseiten (SERP) erscheinen. Das will Google jetzt ändern, der Suchmaschinenriese will mehr Vielfalt in die Ergebnisse bringen. Einer entsprechenden Ankündigung via Twitter zufolge sollen künftig – zumindest auf den ersten Suchergebnisseiten – nur noch maximal zwei Ergebnisse von einer Website angezeigt werden.

Es gibt allerdings eine Reihe von kleineren und größeren Ausnahmen für diese neue Regelung. Zunächst soll die Begrenzung auf maximal zwei Ergebnisse von einer Seite dann aufgehoben werden, wenn das relevantere Ergebnisse für eine spezielle Suchanfrage bringen würde. Normalerweise werden Subdomains und Hauptdomain laut Google für die neue Regel als eine Website gezählt, auch das soll aber für eine höhere Relevanz in bestimmten Fällen nicht gelten.

Diversity-Update betrifft nur organische Google-Suche

Das sogenannte Diversity-Update soll zudem nur die Ergebnisse der normalen Websuche betreffen. Keine Änderungen geben wird es dagegen bei den Featured-Snippets oder Einträgen aus Google Maps. Das hat SEO-Experte Danny Sullivan von Google per Twitter auf eine entsprechende Nutzeranfrage geantwortet.

Google zufolge hat diese Änderung der Suche nichts mit dem kürzlich gestarteten Core-Update zu tun. Dennoch dürfte es einige deutliche Änderungen bei der Sichtbarkeit geben. Während vor allem große Plattformen, die bisher mit vielen Unterseiten in den SERP ganz oben gerankt waren, etwas an Sichtbarkeit verlieren werden, sollten kleinere Webseiten profitieren.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung