Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Google schiebt Verbot von Third-Party-Cookies um 1 Jahr auf

Ursprünglich wollte Google noch im Jahr 2022 die Cookies von Drittanbietern abschaffen. Doch diese Pläne wurden nun noch einmal ein Jahr nach hinten verlegt.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Google. (Foto: MariaX/Shutterstock)

Browser wie Safari und Firefox haben bereits einige Blockierungen gegen Tracking-Cookies von Drittanbietern implementiert. Google Chrome wollte es der Konkurrenz gleichtun. Wie Google heute bekannt gab, werden die Pläne zur schrittweisen Abschaffung der Drittanbieter-Cookies noch einmal verschoben. Was eigentlich 2022 über die Bühne gehen sollte, soll jetzt 2023 stattfinden.

Anzeige
Anzeige

Google selbst befindet sich in einer schwierigen Rolle. Der Konzern ist Suchmaschine, Anzeigenort und Browser in einem. Dementsprechend müssen viele Parteien zufriedengestellt werden. Google steht also ein Stück weit zwischen den Stühlen.

Google braucht Zeit

Wird das Drittanbieter-Tracking mehr unterbunden, werden Werbetreibende geschädigt. Wenn jedoch die Third-Party-Cookies wie gehabt ausgespielt werden, gerät Google unter Beschuss, weil die Privatsphäre der Nutzer nicht genug geschützt wird. Egal was Google tut, Aufsichtsbehörden, Datenschutzbeauftragte, Werbetreibende und jeder andere, der Google in irgendeiner Weise nutzt, wird ein genaues Auge darauf haben, wie Google zukünftig mit Third-Party-Cookies umgehen wird und nicht alle werden damit zufrieden sein.

Anzeige
Anzeige

Google will sich etwas Zeit verschaffen, um am Ende den bestmöglichen Weg zu finden. In einem Blogbeitrag, in dem die Verzögerung angekündigt wurde, sagt Google, dass der neue Plan vorsehe, die Cookies über einen dreimonatigen Zeitraum Mitte 2023 auslaufen zu lassen. Das ganze allerdings vorbehaltlich unter Zusammenarbeit mit der britischen Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde. Mit anderen Worten ausgedrückt muss Google künftig enger mit den Regulierungsbehörden zusammenarbeiten, um neue Technologien zu entwickeln, um Cookies von Drittanbietern für Werbezwecke auf irgendeine Art und Weise zu ersetzen. So lässt sich der Aufschub zumindest erklären. Google testet bereits mit der Privacy Sandbox und einer Kohortenlösung, wie gut Alternativlösungen funktionieren.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige