Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Google Tracking: So kannst du es abstellen

(Foto: mediafury / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Google hat mit den neuen Datenschutzrichtlinien, die seit dem 1. März greifen, für einige Kritik gesorgt und den Datenkraken-Vorwurf erneuert. Das Google Tracking lässt sich aber mit einigen wenigen Klicks gezielt unterbinden.

Google Tracking deaktivieren - so geht’s

Das umfangreiche Google Tracking sorgt bei Nutzern für ein Gefühl ständig beobachtet zu werden. (Foto: mediafury / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Das Google Tracking sorgt nach Angaben des IT-Giganten aus Mountain View unter anderem für eine zielgerechte Auslieferung von Werbeanzeigen, die auf den Interessen und dem früheren Surfverhalten beruht. Nun gibt es aber auch gute Gründe, die gegen ein solches Aufzeichnen des Such- und Surfverhaltens sprechen. Suchanfragen können mitunter auch sehr sensibel und privat sein, so dass ein Tracking unerwünscht ist.

Seit dem 1. März gelten die neuen Datenschutzrichtlinien von Google, mit denen nun auch Daten aus unterschiedlichen Diensten zusammengeführt werden können. Wer das umfangreiche Google Tracking nicht schon vorher durch das Löschen des Webprotokolls unterbunden hat, kann die Datenspeicherung auch jetzt noch mit einigen wenigen Klicks unterbinden, wie das „Tutorial: How to disable all Google Tracking“ bei GeekBeat zeigt.

Google Tracking deaktivieren in sechs einfachen Schritten

Der wichtigste Schritt bei der Deaktivierung des Google Trackings besteht in der Löschung und dem Anhalten des Webprotokolls. Dadurch werden alle alten Daten gelöscht und das Tracking zukünftiger Daten verhindert. Es gibt aber noch weitere Dinge, die man tun kann. Wer das Tracking möglichst flächendeckend abstellen will, sollte die folgenden Links anklicken und dort jeweils die bestehenden Daten löschen und das künftige Tracking deaktivieren:

Wer noch Ergänzungen hat, kann dies gerne in den Kommentaren schreiben.

Weiterführende Links zum Thema Google Tracking:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

10 Reaktionen
Bernhard von AN24

Das Thema Google Analytics hat sich nun wohl erledigt, nachdem das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (ByLDA) nach eigenen Angaben tausende von Webseiten überprüft hat und mit der Einleitung eines Bußgeldverfahrens droht. Näheres findet sich bei n-tv unter http://www.n-tv.de/technik/Analytics-Nutzer-im-Visier-article6234056.html

Antworten
Enno Peter

@japasch. Google trackt / personalisiert m.E. auch auf IP-Basis.

Antworten
maren

@Hudini: Vielen Dank für den super Tip!

@t3n: Endlich eine Übersicht über diese Piraterie. Genau das, was ich gesucht habe!

Antworten
japasch

@Falk Hedemann
danke für die schnelle&hilfreiche Antwort.

Antworten
Falk Hedemann

@japasch: Wenn Du nicht eingeloggt bist, kann Google auch keine Daten von Dir speichern, denn Google kann die Aktivitäten ja keiner Person zuordnen. Was bleibt sind die Cookies, die Chrome speichert. Alle wichtigen Information dazu findest Du hier: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=en&answer=95647

Antworten
japasch

@Falk Hedemann
und was wird gesammelt, wenn ich weder Chrome nutze, noch bei Google eingelogged bin? Also nur die Google Suche benutze? Kann Google dann trotzdem auf mein Webprotokoll zugreifen?

Antworten
frankyd

Danke für die Zusammenstellung.

Antworten
Falk Hedemann

@japasch: Soweit ich weiß, werden im Webprotokoll ausschließlich Daten zum Suchverhalten von eingeloggten Nutzern gespeichert. Welche Daten Google bei der Nutzung von Chrome sammelt, kann man hier nachlesen: http://www.google.de/chrome/intl/de/privacy.html

Antworten
japasch

bezieht sich das Tacking nur auf Suchanfragen, die durch das "eingeloggt-sein" mit einen Google-Account gesammelt werden? Oder die durch die Nutzung von Google-Chrome zustande kommen?

- oder werden IP bezogen Daten gesammelt? Bspw. durch die Google-Suche über einen anderen Browser, über den ich dann nicht mit meinem Google-Account eingelogged bin?

Antworten
Hudini

Ich kann nur für alle Firefox User Ghostery empfehlen... blockt alles weg :)

http://www.ghostery.com/

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu maren Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.