Marketing

Werde Growth-Hacker! – Die 10 besten Quellen für deinen Einstieg

Growth-Hacking. (Quelle: robert - Fotolia.com)

Growth-Hacker sind die Hoffnung eines jeden Startups. Sie nutzen bestehende Infrastrukturen, beispielsweise eigene Produkte, und generieren umsatzseitig Wachstum. Was sie ausmacht, wo sie sich informieren und wie man selbst einer wird, zeigt dieser Artikel.

Growth-Hacker, eine digitale Version der eierlegenden Wollmilchsau

Spezialisten haben es einfacher, sagt man. Sie können eine Sache besser als die meisten ihrer Mitmenschen, sind für ihre Fähigkeiten bekannt und daher gefragte Mitarbeiter. Ganz anders beim Growth-Hacking: Hier sind Allrounder gefragt.

Growth-Hacker „beherrschen den kompletten Prozess, in dem Daten erhoben, ausgewertet und darauf basierend Taktiken und Strategien aufgestellt und durchgeführt werden. Sie testen, messen und analysieren“, erklärte Kevin Indig von Searchmetrics mir bei meiner Recherche zum Thema.

Die Vielseitigkeit des Anforderungsprofils geht mit einer großen Verantwortung einher, denn ausbleibender Erfolg führt bei kleinen Unternehmen schnell zur Insolvenz. Berechtigt ist demnach die Frage nach weiteren Informationen, guten Blogs und Quellen zum Thema. Hier eine Übersicht.

10 Quellen für den Einstieg ins Growth-Hacking

  • What is a Growth Hacker? – Der Begriff des Growth-Hackers stammt von Qualaroo-CEO Sean Ellis. In seinem Artikel „Find a Growth Hacker for your Startup“ beschreibt er diese neue Position aus seiner eigenen Perspektive.
  • Quora: „What is Growth-Hacking? – Zur Frage nach der Definition dieser „neuen“ Strategie schreiben viele kluge Köpfe auf Quora viele kluge Antworten. Ein guter Einstieg in die Thematik.
  • Defining A Growth Hacker: Three Common Characteristics – TechCrunch beantwortet die Frage nach den Charakteristika eines Growth-Hackers. Zur Ergänzung lohnt auch ein Blick auf den Quora-Thread „What makes a great growth hacker?
  • The Definitive Guide to Growth Hacking – In zehn Kapiteln (plus Einführung) widmet sich KiSSmetrics-Gründer Neil Patel dem Thema Growth-Hacking und erschafft damit eine wahre Fundgrube für alle, die sich über Growth-Hacking-Prozesse und Taktiken informieren möchten.
  • 13 Critically Important Lessons from Over 50 Growth Hackers – Bronson Taylor ist Gründer von Growth Hacker TV, einer Plattform für Interviews mit Experten verschiedener Unternehmen. Auf Kissmetrics schreibt er über insgesamt 13 Erkenntnisse, die er im Rahmen seiner Interviews gewonnen hat.
  • 21 Actionable Growth Hacking Tactics – Jon Yongfook teilt in seinem Blogpost eine ganze Reihe effektiver Growth-Hacks. Wer sucht, der findet hier auf jeden Fall Inspirationen.
  • Building Growth Into Your Team – Das Einstellen einer einzelnen Person führt nicht zu Wachstum. Es ist besser, alle Mitarbeiter auf dieses Ziel auszurichten. Wie das geht, erklärt TechCrunch.
  • What 300 Years of Growth Hacking Can Teach Us – Clarity.fm liefert eine historische Perspektive auf das Thema Growth-Hacking. Im Mittelpunkt steht lang-, nicht kurzfristiges Wachstum.
  • Meet the Growth Hacking Wizard behind Facebook, Twitter and Quora’s Astonishing Success – Er arbeitete für Facebook, Twitter und Quora – mit Erfolg, wie wir heute wissen. Ein Portrait über Andy Johns, Growth-Hacker bei einigen der erfolgreichsten Startups der jüngeren IT-Geschichte.
  • GrowthHackers.com – Die Website GrowthHackers.com ist die tägliche Anlaufstelle für aktuelle Informationen zum Thema Growth-Hacking, im Prinzip das Hacker News dieser jungen Community. Wer am Ball bleiben will, sollte hier regelmäßig vorbeischauen.

Starte durch: Werde Growth-Hacker

Kritiker sagen, das Thema Growth-Hacking sei „nur der nächste Trend“. Ein anderer Name für die gleichen Tricks. Doch selbst wenn sie recht behalten, profitiert, wer jetzt noch mitmischt. Trends vergehen, nicht aber die gewonnenen Erfahrungen. Also zögere nicht, werde Growth-Hacker. Du wirst davon profitieren, selbst wenn sich Growth-Hacker bald Revenue-Experts nennen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
Andreas Walczyk
Andreas Walczyk

.

Antworten
rene.petry
rene.petry

Finde die Erklärung sehr gut und kann mich mit dem Begriff gut identifizieren!
http://www.socialmediapush.ch

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung