Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Hacker wollten mit Merkels Handynummer das Whatsapp-Konto der EZB-Chefin übernehmen

Anscheinend gab es vor kurzem mehrere Hackerangriffe auf europäische Politiker in Spitzenpositionen. Sowohl Angela Merkel als auch ein Vertrauter von Bundeskanzler Olaf Scholz sind involviert.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Angreifer wollten über die Handynummer von Angela Merkel den Whatsapp-Account der EZB-Chefin Christine Lagarde übernehmen. (Foto: dpa)

Hochrangige Politiker in Europa müssen sich zurzeit vor Hackern in Acht nehmen. Laut Informationen von Business Insider haben die Kriminellen es auf Whatsapp-Konten der Wirtschaftselite abgesehen. Was genau das Ziel der Angreifer ist, ist allerdings momentan noch unklar.

Anzeige
Anzeige

Anscheinend haben die Hacker EZB-Chefin Christine Lagarde per SMS kontaktiert und zwar von Angela Merkels echter Handynummer aus. Wie sie an diese herangekommen sind, ist nicht bekannt. Die beiden Frauen pflegen eine langjährige Freundschaft, weshalb es nicht ungewöhnlich war.

„Merkel“ wollte auf Whatsapp kommunizieren

Lagarde wurde allerdings hellhörig, als die falsche Angela Merkel sie bat, über Whatsapp zu kommunizieren, da Nachrichten in der App Ende-zu-Ende verschlüsselt sind. Dadurch sei die Unterhaltung sicherer. Das empfand die EZB-Chefin wohl als ungewöhnlich, woraufhin sie Merkel kurzerhand anrief. So stellte sich heraus, dass die SMS eben nicht von Frau Merkel kam.

Anzeige
Anzeige

Nach dem Vorfall schalteten sich allerlei Behörden wie die Polizei, der Verfassungsschutz und das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) in den Fall ein. Diese verfassten ein Schreiben für Bundestagsabgeordnete, in dem sie wohl den Fall schilderten und die Berufspolitiker warnten, nicht auf solche oder ähnliche Maschen hereinzufallen.

Anzeige
Anzeige

Hacker wollten den Whatsapp-Account übernehmen

Aus diesem Schreiben geht ebenfalls hervor, dass die Angreifer den Whatsapp-Account von Lagarde übernehmen wollten. Was sie dann anschließend damit vorhatten, ist nicht klar. Um den Account zu übernehmen, brauchen sie den sogenannten Authentifizierungscode. Dieser verifiziert die Verknüpfung zwischen dem Whatsapp-Account und der Handynummer. Wenn Hacker diesen erbeuten, können sie den dazugehörigen Account übernehmen.

Auch die aktuelle Regierung ist betroffen

Auch Jörg Kukies soll Opfer einer solchen Attacke geworden sein. Er ist Staatssekretär im Kanzleramt und der persönliche Beauftragte von Kanzler Olaf Scholz in Wirtschafts- und Finanzfragen. Außerdem ist er international tätig, indem er die Abteilung der Regierungszentrale leitet, welche für G7- und G20-Verhandlungen zuständig ist.

Anzeige
Anzeige

Hackerangriffe auf Politiker sind in den vergangenen Jahren keine Seltenheit. Gerade in Verbindung mit dem Ukraine-Krieg hatten sich Deutsche Behörden auf eine neue Welle von Cyberattacken vorbereitet. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) soll dem Spiegel zufolge bereits im Frühjahr einen Sonderlagebericht verfasst haben, in dem von bevorstehenden Angriffen auf „Hochwertziele“ die Rede war.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige