Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Top 10: In diesen Ländern sind illegale Downloads und Streams Trumpf

(Foto: johntrainor  / flickr.com, Lizenz: CC-BY )

Die Technologiefirma Muso hat Milliarden von Zugriffen auf Piraterie-Webseiten analysiert. Ergebnis: Die Letten führen das Ranking bei der Nutzung von illegalen Downloads und Streams an.

Piraterie-Analyse: Letten einsame Spitze

Wer hätte das gedacht: Eine Untersuchung von 14.000 Webseiten mit 141 Milliarden Visits, auf denen unter anderem illegale Downloads angeboten werden, hat ergeben, dass Europa Spitzenreiter bei der Nutzung von Piraterie-Content ist. Der Analyse des auf das Aufspüren von illegalen Inhalten spezialisierten Technologieunternehmens Muso zufolge ist fast jeder zweite Lette (46,3 Prozent) auf Piraterie-Seiten unterwegs.

In Europa ist die Piraterie-Rate am höchsten. (Screenshot: Torrentfreak/Muso)
In Europa ist die Piraterie-Rate am höchsten. (Screenshot: Torrentfreak/Muso)

In den unrühmlichen Top 10 sind ausschließlich europäische Länder vertreten. Hinter Lettland folgen Bulgarien, Litauen, Kroatien, Spanien, Griechenland, Serbien, Irland, Rumänien und Schweden mit einer Piraterie-Rate zwischen 18,4 und 27,4 Prozent. Als erstes nichteuropäisches Land steht Australien auf dem 12. Platz. Von den 20 Ländern mit den prozentual meisten Piraterie-Webseiten-Besuchern sind 17 aus Europa.

Piraterie-Rate: Deutschland mit 1,7 Prozent auf Platz 49

In absoluten Zahlen gerechnet führt wiederum die USA, wo knapp zehn Milliarden Aufrufe auf illegalen Streamingportalen und drei Milliarden auf Torrent-Websites verbucht wurden. Mit einer Piraterie-Rate von unter fünf Prozent finden sich die Vereinigten Staaten aber im hinteren Teil der Top-50-Liste wieder. Überraschend ist, dass Deutschland mit 1,7 Prozent nur noch von Vietnam am Ende des Rankings unterboten wird.

Die Liste wird allerdings dadurch verzerrt, dass potenzielle Kandidaten für das Top-50-Ranking fehlen: China, Japan und Südkorea wurden aufgrund nicht ausreichender Daten ausgeklammert. Dennoch sieht Muso in den Ergebnissen eine akkurate Übersicht zur aktuellen Lage der Piraterie weltweit. Die Daten basieren auf dem Traffic des Jahres 2015. An einer Aktualisierung soll gearbeitet werden.

via torrentfreak.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
David_H

Gut Dot2010 sonst klär uns auf was für Hintergründe du genau meinst..? Glaube du machst uns mit solchen Kommentaren nur alle neugierig :)

Antworten
Dot2010

und wer die Hintergründe warum dies so ist nicht kennt sollte nicht solche Statistiken posten, in Auftrag geben oder gar erstellen

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.