Infografik

Instagram-Marketing: 52 Ideen, um deine Reichweite zu steigern

(Bild: Shutterstock / igorstevanovic)

Mehr Follower, viele Likes und Kommentare: Das wünschen sich die meisten Unternehmen. Doch wie nimmt man die Social-Media-Strategie für Instagram in Angriff? Diese Infografik kann helfen.

Instagram ist für viele Marketer Neuland. Eine Infografik hilft nun bei Startschwierigkeiten, indem sie 52 Ratschläge für mehr Follower vereint.

52 Strategie-Tipps für Unternehmen auf Instagram

Seitdem Instagram von Facebook übernommen wurde, baut das soziale Netzwerk kontinuierlich die Werbemöglichkeiten aus und lockt damit auf die Plattform. Große Reichweiten für geringes Budget und überwiegend positives Nutzerfeedback in Form von hohem Engagement konnten viele Unternehmen davon überzeugen, auf Instagram aktiv zu werden. Doch einfach Geld in die Hand zu nehmen und wahllos Posts damit zu unterfüttern, ist wenig erfolgversprechend. Wie bei jedem sozialen Netzwerk bedarf es auf Instagram einer bestimmten Strategie, um effektiv Marketing zu betreiben. Jede Plattform ist hier anderen Regeln unterworfen und was auf Facebook hervorragend klappt, muss nicht bei der Tochter funktionieren.

Um dir eine Idee zu vermitteln, wo Unternehmen ansetzen können, hat Hewo Online Marketing eine Infografik erstellt. Die Grafik versammelt 52 Punkte, die verdeutlichen sollen, wie Instagram tickt. Die Bandbreite der Tipps erstreckt sich dabei von einfachen technischen Hinweisen, etwa der Anleitung, die Website mit dem Account zu verknüpfen, über Zielgruppendefinition bis hin zu strategischen Takeovers. Sie greift wichtige Punkte auf, allerdings fehlt eine erkennbare Reihenfolge und die entsprechende Gewichtung. Trotzdem: Für den einen oder anderen ist sicherlich noch ein wertvoller Tipp dabei.

Von zwei der Ratschläge wollen wir uns jedoch vorab in aller Deutlichkeit distanzieren: Follower kaufen (Punkt 50) sowie die Anzahl der Hashtags (29). Gekaufte Follower bieten für kein Unternehmen einen Mehrwert, denn damit werden die Inhalte lediglich einer falschen Zielgruppe ausgespielt. Diese werden weder auf die Produkte oder Dienstleistungen der Marke aufmerksam, noch interagieren sie mit Posts, die sie nicht interessieren. In Puncto Hashtags gilt: Je höher die Anzahl, desto größer auch die Reichweite. Wenige Hashtags können sich Accounts mit einer beträchtlichen Followerschaft leisten. Beginner sollten nutzen, was ihnen zur Verfügung steht – und das sind 30 an der Zahl.

Ein Klick auf den unten stehenden Ausschnitt öffnet die vollständige Infografik.

52-instagram-strategien-fuer-unternehmen-by-hewo-700x3387

Die Infografik stammt von Hewo Internetmarketing.

Dieser Artikel erschien zuerst auf OnlineMarketing.de.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.