News

iPhone 8 und 8 Plus: Das steckt in den neuen Apple-Smartphones

iPhone 8 und 8 Plus. (Screenshot: t3n.de)

Zeitgleich mit dem Jubiläums-Smartphone iPhone X hat Apple am Dienstag die neuen Smartphones iPhone 8 und iPhone 8 Plus vorgestellt. Wir sagen euch, was in den neuen Geräten steckt.

iPhone 8 und 8 Plus: Kabellos laden

Das fast rahmenlose iPhone X spielte bei der Präsentation der neuen Apple-Geräte am Dienstag im neuen Steve-Jobs-Theater in der neuen Firmenzentrale Apple Park natürlich die Hauptrolle. Während über das Jubiläums-Smartphone im Vorfeld schon viele Einzelheiten bekannt geworden sind, war über die iPhone-7- und -7-Plus-Nachfolger nicht viel mehr bekannt als der Name: iPhone 8 und iPhone 8 Plus.

iPhone 8 und 8 Plus – alle Features im Überblick. (Screenshot: t3n.de)

In puncto Design orientieren sich die neuen iPhones am Vorjahresmodell. Das iPhone 8 kommt mit einem 4,7-, das iPhone 8 Plus mit einem 5,5-Zoll-Display. Statt Aluminium hat Apple bei den Geräten Glas auf der Rückseite eingesetzt – wie zuletzt beim iPhone 4s. Dadurch ist es möglich, dass die beiden iPhones kabellos (induktiv) aufgeladen werden können. Dank Qi-Standard ist das kabellose Laden auch kompatibel mit Lösungen von Mophie, Belkin oder Ikea.

iPhone 8 und 8 Plus: Wasserdicht und mit neuen Kameras

Das iPhone 8 und 8 Plus sind wieder wasserdicht und es sind neue Retina-Displays verbaut. Apples True-Tone-Technologie kommt ebenfalls auf das iPhone. Zudem gibt es neue Stereo-Lautsprecher. Für mehr Power unter der Haube soll der neue Prozessor sorgen, den Apple A11 Bionic nennt. Er hat 6 Kerne, zwei davon übernehmen anspruchsvolle Aufgaben. Auch die GPU wurde verbessert. Damit sollen künftig eine Reihe von Augmented-Reality-Anwendungen möglich sein.

iPhone 8 und 8 Plus. (Screenshot: t3n.de)

1 von 16

Das iPhone 8 hat jetzt eine 12-Megapixel-Kamera. Das 8 Plus hat zwei Kameras mit einer Auflösung von jeweils 12 Megapixeln (Blende 1,8 und 2,8) und eine optische Bildstabilisierung. Ebenfalls cool: Der Portrait-Modus (beschränkt auf das iPhone 8 Plus) hat jetzt eine Auswahl für unterschiedliche Lichtsituationen.

Das iPhone 8 kostet in Deutschland ab 799 Euro und kommt mit 64 oder 256 Gigabyte internem Speicher – ebenso wie das iPhone 8 Plus, das bei 909 Euro beginnt. Die Vorbestellung ist ab dem 15. September möglich, erhältlich sind iPhone 8 und 8 Plus ab dem 22. September.

Was Apple heute noch vorgestellt hat:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung