Anzeige
Anzeige
News

Mit KI und günstig: Auf diese Marketingstrategie setzt eine neue Nudel-Marke

Statt klassischer Food-Fotografie setzt die Agentur Core BLN für ihren Kunden Pazza Pasta auf reine KI-Assets. Das hätte mehr Möglichkeiten für die Erstellung des Materials geboten.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Dieses Bild ist noch nicht mithilfe von KI entstanden: ein Beispiel für ein Pasta-Gericht. (Foto: YesPhotographers / Shutterstock)

Die Macher:innen nennen ihre Pasta selbst „Anti-Inflations-Pasta“: Mit der neuen Marke Pazza Pasta wollen sie günstigere Nudeln auf den Markt bringen. Bei der Markenentwicklung wurde laut der verantwortlichen Agentur Core BLN komplett auf Bilder gesetzt, die von generativer künstlicher Intelligenz entwickelt worden sind.

Anzeige
Anzeige

Prompt auf Rezept-Basis

Dazu seien die Zutaten als Basis für die Bilder gewählt worden – damit wurde jeweils der Prompt geschrieben. Insgesamt wurden so 40 KI-generierte Assets erstellt. Sie sollen für die Ausspielung über Out-of-Home-Werbung sowie Social Media genutzt werden.

Core BLN hat sich aus mehreren Gründen für die KI-Nutzung anstatt der klassischen Food-Fotografie entschieden: Die Fotografie brauche „oft lange Vorbereitungszeiten und sehr aufwändige Styling-Schritte“. Zusätzlich müssten die Gerichte „präpariert“ werden, damit das Ergebnis Appetit macht. Dazu komme eine geringere Flexibilität bei der Nachbearbeitung.

Anzeige
Anzeige

KI-Nutzung: Schnellere Ergebnisse und mehr Möglichkeiten

Diese Nudeln sind ein KI-Werk – gekocht werden sie allerdings von Menschen. (Foto: Pazza Pasta / Core BLN)

Die KI-Nutzung hätte vergleichsweise schneller Ergebnisse geliefert und mehr Möglichkeiten zum Ausprobieren geboten. Dabei hätte die Agentur auf eine Kombination verschiedener Programme gesetzt, größtenteils seien Midjourney und Topaz AI verwendet worden. Details seien mit Photoshops Generative Fill bearbeitet worden.

Damit nutzt Core BLN den aktuellen KI-Trend für sich. Das Prompting, also die Eingabe von Beschreibungen zur Erstellung von Bildern via KI-Tool, hat sich auch schon Afri-Cola zunutze gemacht. Sie haben damit auf ihrer Website verschiedene Motiv-Reihen veröffentlicht.

Anzeige
Anzeige

Niedrige Preise sollen locken

Afri Cola ist dabei eine etablierte Marke, Pazza Pasta fängt hingegen gerade erst an. Sie setzen neben den KI-Assets besonders auf eins: den Preis. Klassische Gerichte, die aus Nudeln und einer Soße bestehen, sollen vier Euro kosten. Dazu kommen zwei Premium-Angebote, die sechs Euro kosten sollen.

Pazza Pastas Preise kommen durch die Produktion in sogenannten Ghost-Kitchens zustande. Das sind reine Küchenbetriebe, die kein Restaurant sind. Sie bieten ihre Gerichte lediglich über Lieferdienste wie Lieferando und Wolt an. Los geht es mit dem Angebot in Hamburg, im kommenden Jahr sollen weitere Städte folgen.

Anzeige
Anzeige

Du willst wissen, worauf du bei der KI-Nutzung in deinem Unternehmen achten solltest? In diesem Podcast bekommst du eine Übersicht: 

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige