News

So groß wie dein Daumen: Das ist das kleinste Handy der Welt

Mini-Handy Tiny T1. (Bild: Kickstarter/Zanco)

Der Hersteller Zanco hat mit dem Tiny T1 das wahrscheinlich kleinste Handy der Welt entwickelt. Das Gerät ist nur so groß wie ein Daumen und soll im Handel etwas über 45 Euro kosten.

Mini-Handy Tiny T1: Kickstarter-Ziel erreicht

Im Frühjahr hatte das Jelly als angeblich kleinstes Android-Smartphone der Welt die Crowdfunding-Plattform Kickstarter gerockt. Trotz der winzigen Maße hatte das Mini-Gerät Android 7 an Bord und unterstützte 4G-Netze sowie zwei SIM-Karten. All das kann man von dem Tiny T1 des Herstellers Zanco nicht behaupten. Dafür kann es den Titel als kleinstes Handy der Welt in Anspruch nehmen – und konnte das Finanzierungsziel auf Kickstarter innerhalb weniger Tage erfüllen.

Mit einem Smartphone hat das Mini-Handy Tiny T1 nicht viel gemein. (Bild: Kickstarter/Zanco)

Das war allerdings auch nicht allzu schwer, denn entsprechend der geringen Größe hielt sich die für die Realisierung der Herstellung des Geräts geforderte Summe mit 25.000 britischen Pfund auch in Grenzen. Etwas weniger als einen Monat vor dem Ende der Kampagne stehen knapp 40.000 Pfund auf der Spendenuhr. Mit Frühbucherrabatt („Super Early Bird“) zahlen Interessierte für das Tiny T1 30 Pfund (knapp 35 Euro). Im Handel soll das Mini-Handy für 39 Pfund (45,40 Euro) erhältlich sein. Die Auslieferung ist für Mai 2018 geplant.

Auf der Habenseite verbucht das Tiny T1 in jedem Fall seine Winzigkeit. Denn das Handy ist nur 46,7 mal 21 Millimeter groß und zwölf Millimeter dick. Es wiegt lediglich 13 Gramm – ist also ein guter Begleiter etwa beim Joggen. Allerdings können Nutzer mit dem Handy nicht viel mehr als Telefonieren und SMS senden. Denn das Tiny T1 unterstützt nur das 2G-Netz. Nutzer sollten vor dem Kauf prüfen, ob ihr Provider das noch eine Weile unterstützt.

Kleinstes Handy der Welt hält drei Tage durch

Whatsapp oder Facebook sind also Fehlanzeige. Der 0,49 Zoll kleine OLED-Bildschirm (Auflösung 64 mal 32 Pixel) lädt aber auch nicht unbedingt zu umfangreichen Chat-Konversationen ein. Der interne Speicher reicht für bis zu 300 Telefonnummer und 50 SMS. Für seine Größe – gerade einmal so groß wie der Daumen eines Erwachsenen – hat das Mini-Handy dennoch einiges an Bord. So gibt es einen Slot für eine Nano-SIM-Karte sowie einen Micro-USB-Anschluss und eine vollständige Handytastatur. Der 200-Milliamperestunden-Akku soll drei Tage lang durchhalten und 180 Minuten Gesprächszeit liefern.

Doppelt so groß wie eine Pfund-Münze: Das Mini-Handy Tiny T1. (Bild: Kickstarter/Zanco)

Das Tiny T1 ist also maximal als Zweithandy zu empfehlen, wenn ihr etwa beim Joggen oder auf dem Bolzplatz erreichbar sein wollt. Hier geht es zur Kickstarterkampagne für das Zanco Tiny T1.

via derstandard.at

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Guru
Guru

Es wird der Renner für Gefängnisinsassen, insbesonders GangsterBosse..

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung