Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Laserscanning mit Lidar enthüllt 2500 Jahre alte Stadt im Amazonasgebiet

Eine Entdeckung im Herzen des Amazonasgebietes wirft neues Licht auf die Geschichte alter Zivilisationen. Forscher haben ein Netzwerk aus Städten und Straßen entdeckt, das denen der Maya in Mittelamerika ähnelt.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Die Stadt ähnelt denen der Maya. (Foto: Galyna Andrushko / Shutterstock)

Forscher des französischen Nationalen Zentrums für wissenschaftliche Forschung, geleitet von Stéphen Rostain, haben ein rund 2.500 Jahre altes Netzwerk aus Städten und Straßen im dichten Dschungel des Amazonas entdeckt.

Anzeige
Anzeige

Diese Entdeckung stellt den bisher größten und ältesten landwirtschaftlichen Urbanismus dar, der im Amazonasgebiet gefunden wurde. Für diese Entdeckung wurde die Light-Detection-and-Ranging-Technologie (Lidar-Technologie) eingesetzt.

Diese Methode nutzt Laserstrahlen, die von der Oberfläche reflektiert werden und deren Rückkehrdauer gemessen wird, um die Entfernung zu Objekten zu bestimmen. Dadurch können Strukturen selbst inmitten des dichten Dschungels sichtbar gemacht werden.

Anzeige
Anzeige

Über 6.000 menschengemachte Strukturen

Forscher haben nicht nur ein kleines Dorf, sondern einen umfangreichen Komplex im Amazonasgebiet gefunden. Dieser besteht aus mehr als 6.000 von Menschenhand geschaffenen Plattformen und Plätzen, die durch gerade Straßen und Fußwege miteinander verbunden sind.

Die Siedlungen sind umgeben von ausgedehnten Agrarlandschaften und Flussentwässerungen, was auf eine hohe Organisationsstufe der damaligen Bewohner hinweist.

Anzeige
Anzeige

Die Autoren der Studie berichten auf Eurekalert, dass sie mindestens 15 Siedlungen unterschiedlicher Größe identifiziert haben. Besonders beeindruckt zeigten sich die Forscher von dem komplexen Straßennetz, das die Stadtzentren mit dem umliegenden Hinterland verbindet.

Diese Strukturen sollen zwischen 500 vor Christus und 600 nach Christus errichtet worden sein.

Anzeige
Anzeige

Wahrnehmung des Amazonas neu denken

Der jüngste Fund im Amazonasgebiet fordert eine Neubewertung unserer bisherigen Vorstellungen über diese Region, meinen die Forscher. Sie sind der Ansicht, dass der Amazonas, entgegen früherer Annahmen, einst Heimat größerer Zivilisationen war, die möglicherweise früher existierten als bisher angenommen.

Die entdeckten Strukturen und Siedlungsmuster im Amazonas weisen Ähnlichkeiten zu den städtischen Systemen der Maya in Mittelamerika auf. Die gesamten Details der Entdeckung wurden in einer Studie zusammengefasst, die im Wissenschaftsjournal Science veröffentlicht wurde.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige