Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Neues Geschäftsmodell: Lieferando will nicht mehr nur Essen ausliefern

Lieferando erweitert sein Lieferangebot. Künftig sollen auch Technikartikel an die Haustür gebracht werden. In ersten deutschen Städten ist das Angebot bereits verfügbar.

Von Jannik Schneider
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Lieferando möchte nun auch Technikartikel liefern. (Foto: Shutterstock/Camilo Concha)

In der Branche geht der Trend zum „Alleslieferer“, schrieb die Deutsche Presse-Agentur unlängst in einem ihrer Artikel. Laut dem Bericht können sich Nutzer:innen von Lieferando so über die gängigen Kanäle künftig auch Technikprodukte liefern lassen.

Anzeige
Anzeige

Konkret geht es um Produkte aus Saturn- und Mediamarkt-Filialen, wie das Unternehmen am vergangenen Freitag selbst mitgeteilt hat. Es ist nicht der erste Erweiterungsversuch der Marke, die zum niederländischen Konzern Just Eat Takeaway gehört.

Lieferando: Technik- und Supermarktprodukte

Ein Segment der Erweiterung waren bislang Supermarktprodukte. Dafür kooperiert Lieferando mit dem Wettbewerber Getir. Der ist bekannt für seinen Quick-Commerce-Bereich – eine Art Expresszulieferung von Lebensmitteln.

Anzeige
Anzeige

In Berlin, innerhalb des S-Bahn-Rings, liefern die Fahrer:innen von Lieferando so bereits „kleinere Produkte des kurzfristigen Bedarfs“, so die dpa. Die Produktpalette in der Hauptstadt wird nun mit Saturn- und Mediamarkt-Artikeln deutlich erweitert.

Laut Lieferando selbst soll das neue Angebot in den nächsten Wochen auch in Leipzig und Dresden verfügbar sein. Als Lieferziel gibt Lieferando eine Zeitspanne zwischen 40 und 60 Minuten an – die Lieferung erfolge direkt aus den Saturn- oder Mediamarkt-Läden.

Anzeige
Anzeige

Lieferando lockt mit erstaunlicher Lieferzeit

Neben Getir und Lieferando mischt auch Flink im Quick-Commerce-Geschäft mit. Der Markt ist hart umkämpft, in den vergangenen Jahren sind einige Player bereits von der Bildfläche verschwunden. Das finnische Unternehmen Wolt will nach eigenen Angaben derweil sogar konkret als „Alleslieferer“ bekannt werden.

Das Kölner Startup Homeride (früher Baoo) arbeitet bereits mit mehr als 30 Partnern zusammen. Darunter befinden sich Filialen von Mediamarkt, Butlers, Toom und dem Superbiomarkt. Die Expansion über Köln und Düsseldorf ist bald geplant. Homeride sieht sich laut dem dpa-Bericht als „Unterstützer des Einzelhandels“ und liefert mit Fahrradkurieren noch am selben Tag der Bestellung aus.

Anzeige
Anzeige

Allerdings zeugen nicht nur positive Beispiele davon, dass sich der Markt im Umbruch befindet. Der türkische Anbieter Getir hatte zwar den stark in der Kritik stehenden Berliner Konkurrenten Gorillas übernommen. Im Sommer dieses Jahres hat sich das Unternehmen allerdings von mehreren europäischen Märkten zurückgezogen. Bislang sind hierzulande rund 2.500 Stellen gestrichen worden.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige