News

Suchmaschine für Gründer: Makers Search startet in Deutschland

(Bild: Makers Search)

Der Berliner Frühphasen-Investor Makers startet seine eigene Suchmaschine. Zielgruppe sind vor allen diejenigen, die mehr über die deutsche Gründerszene wissen wollen. 

Mit Makers Search ist seit Donnerstag eine neue Suchmaschine online, die sich an Gründer richtet. Die vertikale Suchmaschine soll die hilfreichsten Beiträge über die Startup-Szene zusammentragen: Blogs, Artikel und Newsletter-Postings sollen in einem Interface angezeigt werden.

Die Funktionsweise ist simpel: Der User ruft Makers Search auf und gibt die Frage oder den Suchbegriff seiner Wahl ein. Die Suchmaschine erledigt – wie bereits von Google bekannt – den Rest und zeigt laut den Machern branchenrelevante Ergebnisse an.

Makers Search als Anlaufstelle für Gründungsfragen

Makers-CEO Friedrich A. Neumann ist der Meinung, dass mit Makers Search „eine Anlaufstelle für all diejenigen geschaffen wird, die sich beispielsweise schon immer mal gefragt haben, wie man seine erste Finanzierungsrunde stemmt, was man bei Wandelanleihen beachten sollte oder wie man SaaS-Modelle am klügsten skaliert.“ Weiter sagt er, dass es zwar sehr viele gute Blogs und Artikel über die Venture Capital Szene im Internet gäbe – allerdings bislang keine vertikale Suchmaschine dafür.

(Bild: Screenshot / Makers Search)

Wenn Gründer bisher nach branchenspezifischen Informationen zu ihrer bevorstehenden Gründung gesucht haben, ist der Überblick bei unzähligen Ergebnissen schnell verloren gegangen. Das sei laut Naumann bei Makers Search anders. Zwar muss sich der User immer noch durch einige Artikel klicken – der Fokus liegt allerdings auf den Gründungsthemen. Bisher befindet sich Makers Search noch in der Beta-Version und ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar.

Passend zum Thema: Libraries.io: Neue Suchmaschine für Entwickler mit über 2 Millionen quelloffenen Projekten

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.