Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

McDonalds und der Einzelhandel bringen Ladesäulen in die Städte

Sei es der Toom Baumarkt, die Drogeriekette DM oder McDonalds: Verschiedene Unternehmen im Endkundengeschäft haben Ladesäulen für Elektrofahrzeuge für ihre Filialen angekündigt.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Einen Burger mampfen und währenddessen das E-Auto tanken? Das soll demnächst möglich werden. (Foto: dpa)


Neben quasi ständig neuen Ankündigungen von Elektromobilen großer Hersteller wollen jetzt auch Einzelhändler am Boom teilhaben. Nachdem momentan eher Stadtwerke und Stromlieferanten die Ladeinfrastruktur tragen, könnte sich das entsprechend demnächst ändern.

EnBW besitzt nach eigenen Angaben mit 450 Standorten das größte Ladesäulennetz in Deutschland. Im Vergleich: Tesla betreibt 80 Supercharger-Tankstellen im Land. Der Energieversorger, der dieses Geschäft zum nächsten Jahr in ein eigenes Unternehmen auslagern will, arbeitet nun daran, auch für andere Konzerne entsprechende Möglichkeiten zu schaffen. Diese Anstrengungen scheinen erste Früchte zu tragen.

Rewe, DM und die Baumärkte

Anzeige
Anzeige

So sollen 30 Ladestationen für Filialen der Baumarktkette Toom entstehen, weitere 330 seien in der Planung. Wettbewerber Hellweg buchte bis zu 80 Standorte. 50 Drogeriemärkte von DM will EnBW im Laufe von 2021 mit Ladesäulen ausrüsten, weitere 1.000 seien in der technischen Überprüfung. Es handelt sich dabei meistens um „High Performance Charger“ mit einer Leistung von 300 Kilowatt. Damit sollen sich 100 Kilometer Reichweite in zehn Minuten laden lassen. EnBW gibt an, sein Schnellladenetz im nächsten Jahr auf 1.000 Standorte auszubauen – 3.000 Ladepunkte soll es dann umfassen.

Ein anderer Anbieter mit ähnlichen Ambitionen heißt Fastned. Das Unternehmen aus Amsterdam hat 130 „nachhaltige“ Schnellladestationen in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien aufgebaut. Zum Kundenkreis gehört seit neuestem die Rewe-Handelsgesellschaft Region Mitte. Nachdem eine Station an einem Supermarkt in Gießen den Startschuss gegeben hat, wollen die beiden Partner in den nächsten zwölf Monaten nachlegen. Genaue Zahlen nennen sie nicht. Die Stationen laden mit 50 Kilowatt auf.

Anzeige
Anzeige

McDonalds zieht nach

Im Zuge einer Nachhaltigkeitsoffensive, die sich der Fast-Food-Konzern vorgenommen hat, will er sich verstärkt in Sachen Elektromobilität engagieren. Dazu sollen alle Restaurants, die über einen McDrive verfügen, bis 2025 mit Schnellladesäulen ausgestattet werden. Allein 2021 will McDonalds 200 neue Charger bauen.

Anzeige
Anzeige

Schon letztes Jahr kündigten bereits Lidl und Kaufland an, entsprechende Möglichkeiten zu schaffen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige