Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Euer digitaler Fußabdruck bei Google: Neuer Dienst „Meine Aktivitäten“ zeigt ihn euch

(Bild: Google)

Google will, dass ihr besser auf dem Laufenden darüber seid, welche Daten das Unternehmen über euch sammelt. Dafür wurde der Service „Meine Aktivitäten“ gestartet – eine Website, auf der genau aufgeschlüsselt wird, wann ihr was gesucht und über welche Plattformen ihr Google verwendet habt. Ihr könnt außerdem alle Daten löschen, wenn ihr wollt.

Mit Meine Aktivitäten zeigt Google euch, wie ihr die Dienste des Unternehmens nutzt. (Bild: Google)
Mit Meine Aktivitäten zeigt Google euch, wie ihr die Dienste des Unternehmens nutzt. (Bild: Google)

Mein Aktivitäten: Google zeigt euch, wie ihr Google nutzt

Google bietet schon seit Langem die Möglichkeit für Nutzer, einzusehen, welche Daten das Unternehmen über euch sammelt. Bislang waren sie aber über diverse Unterseiten verteilt. Mit dem neuen Dienst „Meine Aktivitäten“ oder „My Activities“ könnt ihr nahezu all eure Daten, die Google über euch besitzt beziehungsweise die ihr Google durch die Nutzung der Dienste gebt, besser überblicken und verwalten. So erhaltet ihr auf der Hauptseite von „Meine Aktivitäten“ einen chronologischen Blick auf alle getätigten Suchanfragen.

Mit Meine Aktivitäten gibt Google euch mehr Kontrolle über eure Daten. (Bild: Google; t3n)
Mit Meine Aktivitäten gibt Google euch mehr Kontrolle über eure Daten. (Bild: Google; t3n)
(Bild: Google; t3n)

1 von 6

Neben einer Suchmaske, die zuoberst auf der Website prangt, wird euch tageweise angezeigt, über welche Dienste respektive Plattformen ihr Google genutzt habt. Es wird unterschieden zwischen Android, Chrome, der Suche, aber auch der Sprachsteuerung und Google Now. Die Spracheingaben könnt ihr sogar erneut abspielen.

Ihr könnt in Meine Aktivitäten auch eure Sprachsuchen erneut abspielen. (Bild: Google; t3n)
Ihr könnt in Meine Aktivitäten auch eure Sprachsuchen erneut abspielen. (Bild: Google; t3n)

Unter der Übersicht erhaltet ihr einen in Gruppen sortieren Überblick über alle Anfragen – optional könnt ihr euch eure Daten außerdem in der Einzelansicht anzeigen lassen. Alle dort angezeigten Daten könnt ihr durchsuchen, filtern und gegebenenfalls löschen. Darüber hinaus könnt ihr von dieser Seite auch zu weiteren Daten-sammelnden Diensten Googles surfen, wie zum Beispiel eure besuchten Orte, Informationen über die Geräte, die ihr mit Google verknüpft habt, sowie die Musikerkennung und mehr.

Google informiert vor dem Start des Dienstes über diverse Funktionen von „Meine Aktivtäten“. (Bild: t3n)

1 von 4

Google „Meine Aktivitäten“: Mehr Kontrolle und Transparenz über eure Daten

(Bild: Google)
(Bild: Google)

Falls ihr Google-Dienste nutzen wollt, ohne dass Google eure Daten sammelt, könnt ihr die Funktion unter der Website „Aktivitätseinstellungen“ deaktivieren. Google weist allerdings darauf hin, dass diverse Dienste wie Google Now und Google+ die Web- und App-Aktivitäten verwenden, um „bessere Empfehlungen und Informationen“ zu liefern. Stellt ihr die Funktion ab, wird die optimale Nutzung besagter Dienste eingeschränkt. In den Aktivitätseinstellungen könnt ihr übrigens noch weitere Dienste wie den Standortverlauf, die Sprach- und Audioaktivitäten und weitere deaktivieren und bei Bedarf neu starten.

Der „Meine-Aktivitäten“-Dienst ist zusammen mit Googles neuer Dienst ist Opt-in, da die gesammelten Daten wie nicht unüblich bei Google, für personalisierte Werbung eingesetzt wird. Wollt ihr nicht daran teilnehmen, werden eure Daten zwar weiterhin verwendet, aber anonymisiert.

Passend zum Thema: Digitaler Fußabdruck: 6 Links, die zeigen wie Google dich sieht

via www.androidpolice.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst