Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Microsoft 365 Copilot: KI erstellt automatisch eine Powerpoint-Präsentation

Was kann KI eigentlich nicht? Diese Frage geistert in Zeiten von ChatGPT öfter durch den Raum. Microsoft präsentiert nun ein KI-Tool, das automatisch eine Powerpoint-Präsentation erstellen kann.

Von Christian Bernhard
2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Auch die Erstellung von Präsentation soll KI übernehmen. (Foto: Gorodenkoff / Shutterstock.com)

Der Name des KI-gestützten Tools ist Microsoft 365 Copilot. Vorgestellt wurde es auf einer „Future of Work“-Veranstaltung von Microsoft und das Unternehmen zeigt nun stolz, welche Möglichkeiten anscheinend in ihm schlummern.

Anzeige
Anzeige

„Eine völlig neue Art zu arbeiten“

So könne damit Powerpoint beauftragt werden, auf der Grundlage eines Word-Dokuments eine Präsentation zu erstellen. Oder Outlook gebeten werden, E-Mails zusammenzufassen oder gar Antworten zu entwerfen. Und Teams sei dadurch in der Lage, Vor- und Nachteile eines Diskussionsthemas abwägen zu können.

Ein Tweet zeigt, wie die Powerpoint-Präsentation mit Copilot erstellt werden soll:

Anzeige
Anzeige

Microsoft will damit den Arbeitsalltag von Millionen von Menschen ändern. „Im Moment verbringen wir zu viel Zeit mit stumpfsinniger Arbeit und zu wenig Zeit und Energie mit der Arbeit, die unsere Kreativität entfacht und Freude weckt“, heißt es in einem Microsoft-Beitrag zu 365 Copilot, der den Titel trägt: „Einführung in Microsoft 365 Copilot – Eine völlig neue Art zu arbeiten.“

Preis noch nicht bekannt

Die vielfältigen Anwendungsfelder über verschiedene Microsoft-Anwendungen werden derzeit mit 20 Kunden getestet, teilte das Unternehmen mit. Darunter sollen acht aus den 500 umsatzstärksten Konzernen der Welt sein.

Anzeige
Anzeige

In den kommenden Monaten sollen die Tests auf mehr Kunden ausgedehnt werden, der Preis von 365 Copilot und weitere Details sollen ebenfalls in den kommenden Monaten verkündet werden.

Laut Engadget ist die Technologie, die auf demselben OpenAI GPT-4-Modell laufe, das die aktualisierte Bing-Suche unterstützt, „sachlicher und leistungsfähiger“ als der GPT-3.5-Vorgänger, der derzeit ChatGPT antreibe.

Anzeige
Anzeige

Microsofts Wettlauf mit Google

Microsoft ist nicht der einzige Konzern, der sich Gedanken über die Verwebung bestehender Produkte mit KI Gedanken macht. Erst vor wenigen Tagen hat Google angekündigt, Gmail und Workspace-Apps wie Docs und Slides mit generativer KI auszustatten. Mit den Tools können Inhalte entworfen und überarbeitet sowie Bilder und Videos für Präsentationen automatisch generiert werden.

Die Funktion ist bis Ende März nur für englischsprachige Benutzer:innen in den USA verfügbar, soll aber in Zukunft auf weitere Sprachen und Länder ausgeweitet werden. Microsoft und Google befinden sich also in einem Wettlauf, der KI betreffend wohl gerade erst begonnen hat.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige