News

Surface Duo 2: Leaks zeigen großen Kamerabuckel und bessere Ausstattung

So soll das Surface Duo 2 aussehen. (Screenshot: Techrat / Youtube)

Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Microsofts Smartphone mit Doppel-Display war in seiner ersten Version noch kein Hit. Nun gibt es erste Bilder des mutmaßlichen Nachfolgers.

Microsofts Surface Duo ist ein Gerät, das die Gemüter spaltet. In unserem großen Test zu Beginn des Jahres waren wir gleichermaßen angetan und irritiert. So konnten Kamera, Ausstattung und Software nicht mit dem schicken Design und der guten Verarbeitung des Falt-Phones mithalten. So blieb am Ende ein Gerät übrig, das sein Potenzial schlicht nicht entfalten konnte.

Vielleicht macht es die zweite Generation ja besser. Nun sind geleakte Bilder des mutmaßlichen Surface Duo 2 aufgetaucht – in einem Youtube-Video. Dessen Ursprung ist nicht bekannt, doch wie Windows Central schreibt, soll es sich bei den gezeigten Geräten um zwei „fast finale Prototypen“ handeln. Das will das Portal bestätigt haben.

Die auffälligste Veränderung im Vergleich zum Vorgänger ist der große Kamerabuckel auf der Rückseite des Geräts. War das Surface Duo noch eine äußerst dünne und – sofern das für ein Falt-Phone möglich ist – unauffällige Angelegenheit, erinnert der Kamerabuckel des Surface Duo 2 an gewöhnliche Smartphones. Er beherbergt den Leaks zufolge drei Kameras. Außerdem wurde der Fingerabdruckleser entfernt und mutmaßlich in den Einschaltknopf integriert. Der USB-C-Anschluss befindet sich jetzt mittig auf der rechten Seite des Geräts. Insgesamt scheint Microsoft weiterhin auf zwei separate, per Scharnier verbundene Bildschirme zu setzen.

Offenbar will Microsoft auf einen der größten Kritikpunkte seines ersten Foldables reagieren. Die Kamera des Surface Duo nämlich war in den Rahmen auf der Innenseite integriert und qualitativ ungefähr auf dem Niveau einer durchschnittlichen Selfie-Kamera. Das dürfte sich mit dem neuen Kamerasystem ändern, allerdings auf Kosten des Designs. In den Foren auf den US-Technikseiten wird deshalb schon heftig darüber diskutiert, ob der Kamerabuckel nun wirklich ein Gewinn ist oder ob das Gerät dadurch an Attraktivität verliert.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Die restliche Ausstattung dürfte Microsoft mit dem Surface Duo 2 ebenfalls verbessern. Wie Windows Central schreibt, soll ein aktueller Snapdragon-888-Prozessor verbaut sein, außerdem soll das Gerät 5G und NFC unterstützen. Insgesamt soll die Technik der eines aktuellen Smartphones entsprechen. Die Ausstattung des Vorgänger dagegen wirkte schon beim Verkaufsstart veraltet. Das Surface Duo 2 soll spätestens ab Oktober ausgeliefert werden – vermutlich aber, wie der Vorgänger, zunächst nur in den USA. In Deutschland dürfte es dann erst Anfang nächsten Jahres erscheinen.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder