Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Model Y: Tesla will Produktion im November 2019 starten

Teaserbild vom Tesla Model Y. (Bild: Tesla)

Tesla hat offenbar vor, die Produktion seines kommenden Elektroautos Model Y schon im November 2019 zu starten. Aggressiv, aber machbar, meinen Brancheninsider.

Schon vor rund einem Jahr hat Elon Musk erste Details zu dem geplanten Crossover Tesla Model Y bekanntgegeben. Demnach soll bei dem neuen E-SUV auf die vom Model 3 bekannte 12-Volt-Batterie-Architektur verzichtet werden, was die gesamte Verkabelung drastisch verkürzen würde. Mit der Produktion für das Model Y will Tesla im November 2019 starten, wie die Nachrichtenagentur Reuters jetzt von Brancheninsidern erfahren hat.

Tesla Model Y: Aggressiver Zeitplan für Produktionsstart

Demnach hat sich der Elektroautobauer mit seinen Bauplänen an die Zulieferer gewandt, um entsprechende Angebote für die benötigten Teile einzuholen. Normalerweise werden bei einem neuen Automodell die Zulieferer schon zwei oder sogar zweieinhalb Jahre vor Produktionsbeginn ins Boot geholt. Bei Tesla sind es jetzt nur eineinhalb Jahre. Aggressiv, aber machbar, beurteilen dies Brancheninsider. Für aggressive Zeitpläne und hohes Risiko ist Tesla ohnehin bekannt.

Probleme bei der Fertigung in der automatischen Produktionsstraße: die Tesla-Fabrik in Fremont. (Foto: dpa/picture alliance)

Beim Model 3 etwa verzichtete der Autohersteller auf die übliche Testphase vor Produktionsbeginn, um das Auto schneller auf den Markt bringen zu können. Gerade bei der Produktion des Mittelklassewagens, von dessen Erfolg viel für Tesla abhängt, gab es aber immer wieder Probleme. Das hatte zuletzt dafür gesorgt, dass die ursprünglichen Ziele mehrfach verfehlt und erste Investoren nervös wurden.

Zudem hatte Tesla im vergangenen Jahr Verluste in der Höhe von 3,4 Milliarden US-Dollar eingefahren. Dennoch erklärte der Autobauer laut Reuters, dass in diesem Jahr keine weiteren Kapitalspritzen notwendig seien. Dabei wird derzeit die Gigafactory in Nevada ausgebaut, in China sollen ebenfalls neue Kapazitäten entstehen. Für das Model Y würde wohl eine neue Fabrik benötigt. 500.000 der Elektro-SUV sollen künftig pro Jahr allein in den USA vom Band rollen. Außerdem stehen mit der Herstellung der angekündigten neuen Tesla-Fahrzeuge Semi und Roadster weitere Herausforderungen an.

Das ist das Tesla Model 3
Tesla: Auf das Model 3 folgt das Model Y – aber erst in zwei bis drei Jahren. (Foto: Tesla)

1 von 12

Ebenfalls interessant: Tesla Model Y – Elon Musk zeigt erstes Teaserbild vom kompakten SUV

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst