Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Nicht besonders divers: Das sind die häufigsten Vornamen in den Führungsetagen

Das Stellenportal Indeed hat die Vornamen deutscher Geschäftsführer ausgewertet. Das Ranking sagt viel über fehlende Diversität und unterschiedlich verteilte Aufstiegschancen in Führungspositionen aus.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Vor allem in den Führungsetagen ist die Diverstität noch ausbaubar. (Foto: wavebreakmedia / Shutterstock)

Das Stellenportal Indeed macht nicht nur Werbung, die wohl oder übel im Gedächtnis bleibt (meist eher mit dem Seitenbacher-Effekt), sondern die Jobvermittlung hat jetzt auch ein Namensranking vorgestellt, in dem die Vornamen der Führungskräfte von 318.000 GmbH in Deutschland ausgewertet wurden. Das Ergebnis ist – erwartungsgemäß – nicht unbedingt ein Musterbeispiel für Diversität: Wer Katja oder Andreas heißt, kann sich glücklich schätzen. Denn diese Personen haben beste Voraussetzungen, in Deutschland einmal Geschäftsführer*in zu werden.

Anzeige
Anzeige

Das Jobportal hat dafür auf Basis des Handelsregisters nicht nur die aktuellen Führungskräfte auf Geschäftsführerebene ausgewertet, sondern auch die Namen derer, die in den letzten 20 Jahren in den Unternehmen an der Spitze standen. Bisher gab es ähnliche Auswertungen nur für börsennotierte Unternehmen.

Nur ein weiblicher Vorname unter den Top 10

Mit einem Anteil von über zwei Prozent heißen die meisten Geschäftsführer Andreas. Personen mit diesem Vornamen stehen insgesamt 7.530 Mal an der Spitze von Unternehmen in Deutschland. Am zweithäufigsten sind Menschen mit dem Namen Michael an der Spitze von GmbH. Sie tauchen insgesamt 6.820 Mal in leitender Funktion auf. Auf dem dritten Rang des Namensrankings liegt Christian mit 6.450 Nennungen. Wenn die mangelnde Diversität in Spitzenpositionen der deutschen Wirtschaft angeprangert wird, ist auch häufiger vom „Thomas-Kreislauf“ die Rede. Und das offenbar nicht ohne Grund: Immerhin 6.220 Geschäftsführer von GmbH in Deutschland tragen diesen Namen. Thomas landet damit auf dem vierten Platz, gefolgt von Alexander (4.480) auf Rang fünf.

Anzeige
Anzeige

Während die ersten acht Plätze der häufigsten Geschäftsführer-Namen von Männern belegt werden, rangiert Katja als erster Frauenname auf dem neunten Platz. Als Geschäftsführerin von 3.430 Unternehmen ist der Vorname unter den Frauen deutschlandweit am stärksten vertreten. Am zweithäufigsten kommt der Name Antje vor (2.520, Platz 17 in der Rangliste), gefolgt von Nicole (2.030, Platz 24).

Anzeige
Anzeige

Kaum kulturelle Vielfalt in den Führungsetagen

Unter den 70 Erstplatzierten finden sich nur zehn weibliche Vornamen. Und auch hinsichtlich der kulturellen Vielfalt ist die Rangliste durchaus noch ausbaufähig: Mit Ali (800, Platz 69) und Mehmet (530, Platz 107) folgen etwa erste Vornamen arabischer oder türkischer Herkunft weiter unten im Ranking.

Insgesamt finden sich in dem Ranking mehr als 20.000 unterschiedliche Vornamen. Hieraus allerdings einen passenden Vornamen für das eigene Kind herzuleiten, wird schwierig. Die meisten Namen unterliegen Modeerscheinungen und Trends, sodass, bis es dann so weit ist, wahrscheinlich andere Namen an der Spitze stehen. Sicher ist aber zumindest aus heutiger Sicht, dass es in zwanzig oder dreißig Jahren mehr Frauennamen unter die Top 10 schaffen werden. Eine an die Gesamtbevölkerung angepasste Diversität dürfte es dennoch auch bis dahin nicht geben. Das komplette Namensranking findest du im Indeed-Blog.

Anzeige
Anzeige

Du möchtest wissen, wie OKR deine Unternehmensführung modernisieren kann? Dann melde dich zum Seminar „OKR ganzheitlich verstehen und anwenden“ an! Auf 20 Teilnehmende limitiert!

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

mercalli12

Aber ist das Ergebnis verwunderlich. In Deutschland sind deutsche Vornamen dominierend. In Frankreich vermutlich französische. Das halte ich für absolut normal. Aber Chancen und Ehrgeiz liegen vermutlich weniger am Vornamen, den man sich nicht aussuchen kann. Spannende Übersicht, aber viel Aussagekraft hat sie nicht.

Antworten
Oliver

Ich wage zu bezweifeln, dass die Menschen auf dem Foto nur einen Tag zusammengearbeitet haben :D
Die schöne neue Arbeitswelt, die es nicht gibt.

Antworten
Torsten

….kann es sein das in der Türkei ganz wenige Geschäftsführer den Namen Andreas tragen? …vermutlich aber auch ganz wenige den Namen Ayshe. Fast jeder darf in Deutschland eine GmbH gründen, wo ist das Problem? Möchte das Jobportal ein Quote damit es seinen Bestand besser vermitteln kann?

Zumindestens gehört mal noch der Vergleich der Namenshäufigkeiten in Deutschland (in den betreffenden Altersgruppen) dazu. Was ist mit den Geschäftsführen die polnische Wurzeln haben und den Namen Andreas tragen, zählen die schon unter divers??? Schlechter Artikel!

Mein Problem ist das ganz normal Sachverhalte skandalisiert werden, die Übernahme dieses Artikels war überflüssig.

Liebe Grüße
Torsten
(Freiberufler)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige