News

Neos 3.2 ist da – das ist neu

(Bild: Twitter)

Vor Kurzem wurde Neos 3.2 veröffentlicht. Die Version bringt einige neue Funktionen und Verbesserungen mit, die wir euch hier kurz vorstellen.

Neos 3.2 bringt „Domain-specific sub language“ für Fusion und mehr

Mit Neos 3.2 wird die Möglichkeit der Implementierung von „Domain-specific sub languages“ (DSLs) eingeführt. DSLs nehmen ein Stück Code entgegen und geben das ganze als Fusion-Code zurück, der gecached und von der Fusion-Runtime ausgeführt wird. Zum besseren Verständnis, wie das aussehen kann, lohnt sich ein Blick auf das „AFX DSL Package“, mit dem sich XML-ähnliche Syntax in Fusion-Code konvertieren lässt.

Eine weitere Neuerung ist die visuelle Darstellung von Content-Dimensions und deren Fallbacks, damit Redakteure einen guten Überblick behalten können. Zudem können nun im Workspace-Modul alle Änderungen innerhalb eines Dokuments mit einem Klick ausgewählt werden, um anschließend weitere Aktionen damit auszuführen. Darüber hinaus kann beim Anlegen eines Benutzers im Backend-Modul nun – falls mehrere verfügbar sind – ein Authentifizierungs-Anbieter ausgewählt werden.

Mehr zu diesen und weiteren Neuerungen des neuen Releases gibt es im offiziellen Neos-3.2.0-Ankündigungsbeitrag. Alle Änderungen gibt es detailliert im Changelog.

Passend dazu: Neos-CMS in der Praxis – Das hat sich bei t3n verändert

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung