Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Neue Briefmarken: Post setzt auf die Matrix und bietet Sendungsverfolgung

Die Post bietet ab Ende der Woche Briefmarken an, denen ein zusätzlicher Matrixcode aufgedruckt ist. Damit ist eine begrenzte Sendungsverfolgung möglich. Zudem sollen die Marken fälschungssicher sein.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Das ist die erste Briefmarke mit Matrixcode. (Bild: Deutsche Post)

Die Deutsche Post bekennt sich zur guten alten Briefmarke. Ab dem 4. Februar gibt sie Postwertzeichen in den Handel, die mit einem individuellen Matrixcode neben dem Hauptmotiv versehen sind.

Briefmarke bekommt Matrixcode und lässt sich verfolgen

Anzeige
Anzeige

Der ist stets in schwarzer Farbe gedruckt und ähnelt einem QR-Code. Dadurch kann er mit der im Dezember 2020 eingeführten Smartphone-App „Post & DHL“ ausgelesen werden. Die hatte bereits die neue Mobile Briefmarke eingeführt, die mit Kugelschreiber, Daumen und Zeigefinger handgefertigt wird.

In der App steht nach dem Scan des Matrixcodes eine sogenannte Basis-Sendungsverfolgung zur Verfügung. Die zeigt, wann der Brief im Briefzentrum in der Abgangsregion bearbeitet wurde und wann er in der Zielregion angekommen ist. Außerdem bietet die App zusätzliche Informationen zur Briefmarke, etwa zum Motiv und dessen Herkunft.

Anzeige
Anzeige

Die Basis-Sendungsverfolgung dient nicht als Zustellnachweis. Das liegt daran, dass der Brief, anders als ein Paket, bei der Übergabe nicht erneut gescannt, sondern schlicht in den Briefkasten des Empfängers geworfen wird. Wer einen Nachweis benötigt, muss weiterhin die Zusatzleistung Einschreiben buchen.

Anzeige
Anzeige

Die Post weist auf einen Aspekt für Sammler hin. Jede Marke ist künftig ein Unikat. Ob das indes als besondere Verlockung oder auch nur Wertsteigerung betrachtet werden wird, ist jedoch recht fraglich.

Vorteile: Fälschungssicherheit und bessere Betriebsinformationen

Da sind die anderen Gründe für die Einführung des Matrixcodes deutlich plausibler: Die neuen Briefmarken werden digital entwertet und nur zusätzlich gestempelt – dann in blauer Farbe, um die Lesbarkeit des Codes nicht zu beeinträchtigen.

Anzeige
Anzeige

Durch die digitale Entwertung können sie nicht erneut verwendet werden. Laut Post ist die Fälschung von Postwertzeichen ein immer größer werdendes Problem.

Zudem will die Post Flaschenhälse bei der Zustellung und andere Betriebsstörungen besser erkennen können, wenn jeder Brief mit einem Scan-Code nachvollzogen werden kann.

Digitaler Wandel macht den Anfang

Die erste Briefmarke mit Matrixcode trägt den Namen „Digitaler Wandel“. Im Jahresverlauf will die Post weitere Motive einführen. Schon ab 2022 sollen alle Briefmarken mit einem Matrixcode ausgestattet sein. Dabei will die Post den kommenden Marken eine größere Motivfläche mitgeben und damit mehr Raum für kreative Gestaltung bieten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Moppi

Wie lange dürfen die noch zu Hause lagernden alten Briefmarken ohne Matrixcode wohl noch verwendet werden?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige