News

Neues Interface: Slack macht Navigation leichter

Slack-App im Apple-App-Store. (Foto: dpa)

Das neue Design bringt vor allem eine veränderte Sidebar mit mehr Navigationsmöglichkeiten. Die App wird insgesamt übersichtlicher.

Das neue Interface von Slack erlaubt mehr persönliche Einstellungen. Vor allem die Sidebar wird deutlich übersichtlicher, schreibt Techcrunch. Außerdem gibt es eine überarbeitete Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand und einen neuen Create-Button. Ab heute ist das Update für die Desktop-Version verfügbar. Ein neues Design für die mobile App soll bald folgen.

„Das ist das größte Redesign in der Geschichte von Slack“, sagte Ethan Eismann, Vizepräsident für Design bei Slack, gegenüber The Verge. Viele bisherige Funktionen seien so umstrukturiert worden, dass sie einfacher zu benutzen sind.

Strukturierte Sidebar

Über die Sidebar konnte man bisher Channels und Direktnachrichten anklicken. Jetzt enthält sie auch die Buttons Markierungen, Reaktionen, People und Dateien. Diese Inhalte konnte man bisher nur umständlich über Direktnachrichten oder Channels finden. Auch per Shortcuts sollen Nutzer in der App navigieren können.

Zahlende Nutzer können jetzt Chats und Channels zu Gruppen zusammenfassen und sie so nicht mehr alphabetisch, sondern thematisch ordnen. Die Einteilung erfolgt nicht über Administratoren, sondern soll eine Personalisierung ermöglichen.

Ein neuer Create-Button und gruppierte Channels und Chats gehören zu den wichigsten Änderungen. (Screenshot: Slack/ Techcrunch)

Mit einem neuen Button oben links neben dem Workspace-Namen lässt sich eine Nachricht jetzt auch außerhalb von Chats und Channels formulieren und dann an die entsprechenden Ziele verschicken.

Die Änderungen beziehen sich erstmal nur auf die Desktop-Version. Auch für die mobile Version will Slack bald ein Redesign veröffentlichen.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung