Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Roboterhund für New Yorker Polizei im Einsatz

Digidog statt Robocop: Eine Version von Boston Dynamics‘ Spot nahm an einem Einsatz in der Bronx teil. Die Reaktionen fallen gemischt aus.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Digidog der NYPD kommt von seinem Einsatz. (Screenshot FNTV/ t3n)


Ein Verdächtiger hatte sich mutmaßlich in einem Gebäude in dem New Yorker Stadtteil verbarrikadiert. Neben einem schwer bewaffneten Einsatzteam schickte das NYPD einen Roboter zum Ort des Geschehens, berichtete zuerst die New York Post. Ein Video zeigt den Abmarsch der Kräfte, nachdem niemand aufgefunden wurde. Einem Polizeisprecher zufolge befindet sich Digidog in einer Testphase.

Roboterhund für brenzlige Situationen

Das Gerät basiert offensichtlich auf dem Design des Roboterhundes „Spot“ von Boston Dynamics. Es ist mit Zwei-Wege-Kommunikation, Scheinwerfern sowie Kameras ausgerüstet und sollte in dem Haus nach der Person suchen. Auf etlichen Videos kann man sehen, dass Treppen und Hindernisse kein Problem für den Roboterhund darstellen. Mithilfe eines zusätzlichen Roboterarms öffnet und schließt Digidog auch Türen. Zur Navigation greift er auf künstliche Intelligenz zurück und reagiert auf Befehle aus der Ferne.

NYPD betont Vorteile, andere sehen Einsatz kritisch

In einem Interview mit ABC 7 im Dezember sagte der zuständige Beamte der NYPD Technical Assistance Response Unit (Reaktionseinheit für technische Hilfe), Frank Digiacomo: „Dieser Hund wird Leben retten, Menschen und Beamte schützen und das ist unser Ziel.“ Er soll die vergleichsweise risikofreie Kommunikation an Orten aufnehmen, die für Polizisten möglicherweise nicht sicher zu betreten sind. Es wird immer wieder betont, der Roboter habe keine offensiven Fähigkeiten. In dem Video des Einsatzes hört man den Filmer sagen, der Digidog sei gruselig. Die New Yorker Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez – im Netz besser als AOC bekannt – beschwerte sich, man setze eine Hightech-Drohne in einem Stadtteil ein, in dem Einkommensschwache leben und es den Schulen an Ressourcen fehle. Sie fragt: „Wann war das letzte Mal, dass man Weltklasse-Technologie für Erziehung, Gesundheit oder Gebäude in solchen Communitys gesehen hat?“ Beobachter sprechen von einer „Cyberpunk Dystopie“, die Wirklichkeit geworden sei.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige