News

4 Millionen Euro: Land Niedersachsen wird zum Seed-Investor

(Foto: Shutterstock)

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium hat ein Startup-Förderpaket vorgestellt. Laut Plan sollen etwa 20 Startups mit insgesamt vier Millionen Euro unterstützt werden.

Niedersachsen stellt Startup-Förderpaket vor

Unter dem Namen NSeed hat das niedersächsische Wirtschaftsministerium ein Förderpaket für Startups in Höhe von vier Millionen Euro vorgestellt. Das Geld soll in etwa 20 Unternehmen in der Gründungsphase gesteckt werden. Im Gegenzug erhält das Bundesland Anteile an den Jungunternehmen. Der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies erklärt dazu: „Bei einem Erfolg der Unternehmung werden wir die Beteiligung nach einiger Zeit mit Gewinn veräußern, so dass dann wieder Kapital für das nächste Startup da ist.“

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies wird zum Seed-Investor. (Foto: dpa)

In einem zusätzlichen Schritt will das niedersächsische Wirtschaftsministerium den Aufbau von vier neuen Startup-Zentren finanziell unterstützen. Dazu will das Ministerium 600.000 Euro zur Anschubfinanzierung bereitstellen. „Schwerpunkthemen können zum Beispiel Mobilität, E-Health, Agrartechnik oder Erneuerbare Energien sein“, erklärt Lies.

Wirtschaftsministerium will niedersächsische Gründer per Internet-Plattform vernetzen

Eine Internet-Plattform mit dem sinnigen Namen „startup.niedersachsen“ soll über die genannten Pläne hinaus dabei helfen, dass sich Gründer innerhalb des Bundeslandes besser vernetzen und austauschen können. Außerdem soll sie nach Wunsch von Lies auch Außenwirkung haben, und zur Präsentation niedersächsischer Startups dienen. Um die Entwicklung voranzutreiben, sollen Gründer auf Matching-Events außerdem mit etablierten Unternehmen zusammengeführt werden.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung