Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Nike hält mit neuer Web3-Platform weiter an NFTs fest

Nike launcht eine Plattform, auf der Nutzer digitale Schuhe und Trikots kaufen können. Diese sollen dann in verschiedenen Spielen und virtuellen Erfahrungen genutzt werden. Ab dem 18.11. ist die Registrierung möglich.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die erste Kollektion soll es nächstes Jahr geben. (Foto: Nike)

.Swoosh heißt die neue Plattform, auf der Nutzer künftig NFTs erstellen und handeln können. Der Punkt am Anfang ist kein Tippfehler, sondern Teil des Namens. .Swoosh ist eine Web3-Plattform, die mit einer Blockchain-basierten Technologie arbeitet. Welche genau das ist, verrät Nike in der Pressemitteilung allerdings nicht.

Anzeige
Anzeige

Auf der Plattform sollen Mitglieder virtuelle interaktive digitale Objekte wie Schuhe oder Trikots sammeln können. Diese sollen dann in digitalen Spielen und „immersiven Erfahrungen” getragen werden können.

Zusätzlich soll einigen der digitalen Objekte ein physisches Produkt oder ein Event wie ein intimes Gespräch mit Sportlern beiliegen.

Anzeige
Anzeige

„Wir gestalten einen Marktplatz der Zukunft mit einer zugänglichen Plattform für Web3-Neugierige“, sagt Ron Faris, GM bei Nike Virtual Studios. „In diesem neuen Raum können die .SWOOSH-Community und Nike gemeinsam etwas erschaffen, teilen und davon profitieren.“

Noch keine Kollektionen vorhanden

Obwohl die Webseite unter welcome.swoosh.nike bereits online ist, gibt es hier noch keine Kollektionen zu bestaunen oder zu kaufen. Nutzer sollen sich aber später diesen Monat für die Plattform registrieren können. Laut Webseite geht es am 18.11. los.

Anzeige
Anzeige

Aber auch dann wird es noch keine digitalen Kollektionen zu kaufen geben. Die erste Kollektion soll im nächsten Jahr, also 2023 kommen und von der Community beeinflusst werden. Auf .Swoosh soll es eine Challenge geben, wobei der Gewinner die Möglichkeit bekommt, die ersten virtuellen Produkte von Nike mitzugestalten. Dieser soll dann auch an den Lizenzgebühren mitverdienen.

Nike kaufte Designstudio

Ende letzten Jahres hat Nike das Designstudio RTFKT Studios gekauft. Das konzentriert sich auf virtuelle Sammlerstücke, wie sie auch auf der neuen Plattform angeboten werden sollen. Hier sagte Nike, dass sich das Studio an einer spannenden Schnittstelle zwischen Kultur und Gaming befinde.

Anzeige
Anzeige

In diese Schnittstelle scheint auch .Swoosh eingreifen zu wollen, da sie plattform- und spielübergreifende virtuelle Klamotten anbieten möchten.

Mehr zu diesem Thema
NFT
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige