Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Neuer Beatles-Song „Now and Then”: Künstliche Intelligenz ermöglicht Reunion

Die Beatles veröffentlichen eine neue Single, die letzte in Komplettbesetzung. Möglich wurde das mehr als 40 Jahre nach dem Tod von Lennon mithilfe von künstlicher Intelligenz und durch einen Zufall.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die Beatles sind zurück – dank KI. (Foto: picture alliance / empics | PA)

Bereits 1970 endete die Karriere der Beatles mit deren Trennung und gut 40 Jahre ist es her, dass John Lennon bei einem Attentat getötet wurde. Jetzt erscheint ein Song, den er Ende der Siebzigerjahre vor seinem Tod mit einer Klavierbegleitung als Demo aufgenommen hat.

Anzeige
Anzeige

Now and then ist der Titel, den die verbliebenen Beatles bereits in den frühen Neunzigerjahren von der Lennon-Witwe Yoko Ono erhielten. Damals entschloss man sich aber zur Veröffentlichung von Free as a Bird und Real Love.

Das Aufbereiten und Trennen von Vocals und Klavierbegleitung waren damals nicht so einfach möglich, weil die Technik dazu nicht in der Lage gewesen sei, erklärte Paul McCartney, neben Ringo Starr der letzte noch lebende Beatle, kürzlich in einem Interview.

Anzeige
Anzeige

Dank künstlicher Intelligenz sei die Aufgabe aber inzwischen zu bewältigen, so der Ex-Beatle, sodass die Single Now and then als dann wohl endgültig letzte Beatles-Veröffentlichung aller vier Mitglieder am 2. November in den Handel kommen wird.

Aus Fragmenten wird ein letzter Beatles-Song

Die getrennten Tracks entstanden im Zuge der Get-Back-Dokuserie, bei der Peter Jackson Regie führte. Der Dokumentarfilm, der für Disney Plus produziert wurde, verwendete ebenfalls bereits in größerem Umfang KI, um Stimmen aus alten Aufnahmen zu extrahieren – und erkannte, dass die Technik nun auch diese letzte große Aufgabe adäquat lösen könnte.

Anzeige
Anzeige

„Am Ende hatten wir Johns Stimme, so klar wie Kristall – das ist sehr bewegend“, erklärt McCartney in einem BBC-Interview, und betont, dass auch eine Gitarrenspur vom 2001 verstorbenen George Harrison zu hören sein wird.

Man hatte glücklicherweise im Rahmen der Free-as-a-Bird-Sessions Mitte der Neunzigerjahre an dem Track gearbeitet, zu dem es aber so gut wie keine Strophen gegeben haben soll. McCartneys und Starrs Gesang sowie Klavier, Bass und Schlagzeug kamen daher erst im vergangenen Jahr in einem Studio in den USA hinzu, nachdem klar war, wie man mit den Fragmenten umgehen kann.

Anzeige
Anzeige

Letzte Beatles-Single? Man weiß nie …

Auch wenn es sich dabei wohl nun endgültig um die letzte „richtige“ Single aller vier Beatles handeln dürfte (was man schon nach Real Love dachte), ist die Veröffentlichungswelle damit noch nicht am Ende. Denn zum einen schafft es die Musikindustrie ein ums andere Jahr erneut, den Fans mit verbessertem Klang, zusätzlichen Outtakes und Mixes und Box-Sets das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Parallel zur Single Now and then, die interessanterweise wieder in verschiedenen Vinyl-Versionen auf den Markt kommt (wohl aber nicht als Single- oder Maxi-CD), erscheint in der darauffolgenden Woche eine erweiterte und klanglich einmal mehr überarbeitete Fassung der Best-of-CDs 1962-66 und 1967-70.

Eine zwölfminütige Dokumentation zur Veröffentlichung der Single wird es am 1. November ab 19 Uhr bei Youtube geben.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige