Anzeige
Anzeige
News

Nvidia will Spiele mit KI-Assistenten ausstatten – und so sieht das aus

Nvidia G-Assist soll euch künftig direkt im Spiel mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der KI-Helfer kann auf eure Stimme antworten und „sehen“, was auf dem Bildschirm passiert. Der Assistent soll sogar die Performance des Spiels verbessern.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Die KI soll auch Performance verbessern. (Screenshot: Nvidia)

Nvidia hat eine KI namens Project G-Assist entwickelt, die direkt in eure Spiele integriert werden soll. Die KI bietet Hilfestellung und beantwortet Fragen, für die ihr sonst Quellen außerhalb des Spiels aufsuchen müsstet.

Anzeige
Anzeige

Project G-Assist funktioniert ähnlich wie große Sprachmodelle, beispielsweise ChatGPT: Spieler können Text oder Spracheingaben machen, die zusammen mit dem Bild auf dem Bildschirm an die KI gesendet werden. Diese Informationen werden dann an ein großes Sprachmodell geschickt, das mit einer speziell auf das Spiel zugeschnittenen Datenbank gefüttert wurde. Die KI antwortet euch in einem Dialogfenster und nutzt dabei Text-to-Speech.

Die Anfragen werden entweder lokal mit einer Geforce-RTX-Karte oder in der Cloud bearbeitet. Wir zeigen euch, wie das in der Praxis genutzt werden kann.

Anzeige
Anzeige

So funktioniert G-Assist. (Grafik: Nvidia)

So soll Nvidias KI-Assistent funktionieren

Anhand des Spiels Ark: Survival Ascended zeigt Nvidia, wofür der Assistent eingesetzt werden könnte. Er kann zum Beispiel simple Fragen beantworten wie: „Welche Waffe ist die beste für den Start und wo finde ich die Materialien dafür?“ Die KI gibt dann entsprechende Hilfestellung.

Da die KI auch „sieht“, was auf dem Bildschirm passiert, könnt ihr einen Dinosaurier anschauen und den Assistenten fragen, was das für ein Dino ist und wie man ihn zähmen kann. Er kann außerdem bei der Verteilung der Skillpunkte helfen, indem ihr ihm zeigt, wie ihr euren Charakter bisher geskillt habt und was ihr mit ihm vorhabt.

Anzeige
Anzeige

G-Assist soll die Performance verbessern

G-Assist soll außerdem dabei helfen, die Performance in Spielen auf dem PC zu verbessern. Ihr könnt ihn zum Beispiel fragen, welche Einstellungen für euer System die besten sind, um eine bestimmte Framerate zu erreichen.

Er kann zudem Performance-Metriken wie Framerates, Stromverbrauch oder Latenz über einen bestimmten Zeitraum als Graph anzeigen. G-Assist kann euch auch sagen, wie ihr das Spiel so einstellt, dass ihr möglichst wenig Strom verbraucht. Das könnte besonders für Laptop-Nutzer interessant sein.

Anzeige
Anzeige

Ob der Assistent in allen Spielen funktioniert oder vorerst nur mit bestimmten Titeln, ist momentan nicht bekannt. Auch ein Erscheinungsdatum gibt es bisher nicht.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige