Fundstück

Mit diesen Anbietern teilt Paypal eure persönlichen Daten

(Foto: dpa)

Paypal teilt eure persönlichen Nutzerdaten potenziell mit einer ganzen Reihe von Drittanbietern. Eine Website visualisiert jetzt all diese Verbindungen.

Von der Verifikation von Daten über den Schutz vor Betrügern bis zu Marketing-Aktivitäten: Paypal kooperiert mit einer ganzen Reihe von Drittanbietern, denen der Zahlungsdienstleister unter Umständen auch Zugang zu persönlichen Nutzerdaten verschafft. Einen Eindruck davon, wie viele Drittanbieter möglicherweise Zugriff auf eure Daten erhalten, verschafft euch diese Visualisierung der Forscherin Rebecca Ricks.

Paypal: Eine Auswahl der Drittanbieter, die unter Umständen Zugriff auf eure persönlichen Daten bekommen könnten. (Screenshot: rebecca-ricks.com/paypal-data/)

Hier werden in einer Baumansicht alle Drittanbieter nach Kategorien angezeigt, die unter Umständen persönliche Nutzerdaten von Paypal erhalten. Spätestens, wenn ihr alle Kategorien ausgeklappt habt, sollte klar sein, dass es ziemlich viele Anbieter sind. Die Daten stammen von dem Zahlungsanbieter selbst. Entsprechend des europäischen Datenschutzrechtes macht Paypal die Liste der Drittanbieter öffentlich zugänglich und schreibt auch jeweils dazu, zu welchem Zweck Daten geteilt werden.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung