Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Polygon schließt 450-Millionen-Dollar-Finanzierungsrunde ab

Polygon, die größte Layer-2-Lösung, sammelt in einer Finanzierungsrunde rund 450 Millionen US-Dollar ein. Der Hauptanteil daran stammt von Sequoia Capital.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
(Bild: Polygon)

Polygon hat eine Finanzierungsrunde über 450 Millionen Dollar abgeschlossen. Sequoia Capital, eine der ältesten und erfolgreichsten Risikokapitalfirmen im Silicon Valley, leitete die Runde.

Sequoia Capital India führt Finanzierungsrunde an

Anzeige
Anzeige

Die Risikokapitalfirmen werden auf Polygon aufmerksam. Die Ethereum-Skalierungslösung gab am Montag den Abschluss einer Finanzierungsrunde in Höhe von 450 Millionen Dollar bekannt. Sequoia Capital India führte die Runde an. Andere Teilnehmer waren Softbank, Galaxy Digital, Tiger Global, Alameda Research, Animoca Brands, Spartan Fund, Dragonfly Capital, Variant Fund und Kevin O’Leary.

Anzeige
Anzeige

Das 1972 gegründete Unternehmen Sequoia Capital ist eine der ältesten und renommiertesten Risikokapitalfirmen im Silicon Valley und verwaltet ein Vermögen von über 80 Milliarden Dollar. Das Unternehmen beschäftigt sich seit 2015 mit Kryptowährungen und hat über sein Scouts-Programm eine Handvoll kleinerer Investments in diesem Bereich durchgeführt. Zu den früheren Investitionen in Kryptowährungen gehören Polychain Capital, Metastable und Paradigm. Die jüngste Investition in Polygon ist jedoch die bisher größte Web3- oder Krypto-Infrastruktur-Wette des Unternehmens.

Anzeige
Anzeige

Shailesh Lakhani, Managing Director von Sequoia, kommentierte die Investition wie folgt: „Die Plattform der Wahl, um auf der Blockchain aufzubauen, ist heute Polygon. Tausende von Entwicklern, die eine Vielzahl von Anwendungen entwickeln, entscheiden sich für Polygon und sein komplettes Angebot an Skalierungslösungen für das Ethereum-Ökosystem. Es handelt sich um ein ehrgeiziges und aggressives Team, bei dem Innovation an erster Stelle steht. Sequoia Capital India ist begeistert, diese bedeutende Finanzierungsrunde anzuführen.“

Laut der Erklärung wird Polygon 100 Millionen Dollar des neu beschafften Geldes einem Ökosystem-Fonds zuweisen, der die Entwicklung und das Onboarding von neuen Projekten im Netzwerk unterstützt. Der Rest wird Berichten zufolge als „Puffergeld“ verwendet, um das 240-köpfige Team des Projekts zu unterstützen.

Anzeige
Anzeige

Polygon (MATIC) ist wertvollste Layer-2-Lösung

Polygon weist aktuell eine Marktkapitalisierung von rund 13,3 Milliarden US-Dollar auf und ist die führende Layer-2-Lösung von Ethereum.

Polygon hat im letzten Jahr auch sein Portfolio an Ethereum-Skalierungstechnologien erweitert. Im Dezember erwarb es Mir, ein Startup, das auf Zero-Knowledge-Proofs basierende Skalierungslösungen entwickelt, für 400 Millionen Dollar. Außerdem erwarb es letztes Jahr das EVM-kompatible ZK-Rollup-Protokoll Hermez für 200 Millionen Dollar.

Aufgrund der anhaltenden Skalierungsprobleme von Ethereum haben Projekte wie Polygon, die Layer-2-Protokolle Optimism und Arbitrum sowie alternative Layer-1-Blockchains wie Solana und Avalanche in den letzten zwei Jahren einen sprunghaften Anstieg der Marktbewertungen, der Nutzung und der Popularität erlebt. Dementsprechend hat Andreessen Horowitz, Sequoias Erzrivale in der VC-Welt, im selben Zeitraum Hunderte von Millionen Dollar in Layer-1-Protokolle wie Near, Dfinity, Celo und Chia gesteckt.

Anzeige
Anzeige

Mit der Polygon-Wette signalisiert Sequoia nun, dass es ein Stück vom wachsenden Web3-Kuchen haben möchte. Nach der Ankündigung ist Polygons nativer Token MATIC im Laufe des Tages um mehr als 17 Prozent gestiegen. So notiert MATIC aktuell bei rund zwei Dollar.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige