Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Pornhub-Skandal: Plattform schränkt Up- und Downloads massiv ein

Nach dem Skandal von Kinderpornografie und Vergewaltigungsvideos zieht der Pornoanbieter weitreichende Konsequenzen. Zahlungsdienstleister hatten Ermittlungen aufgenommen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Netflix für Pornos. (Foto: Shutterstock)

Pornhub hat in einem Statement eine ganz Reihe von Maßnahmen angekündigt, um illegale Inhalte von der Plattform zu verbannen und sicherzustellen, dass sie nicht wiederkehren. Der Auslöser des Skandals war eine Reportage der New York Times unter dem Titel „The Children of Pornhub“. Wie berichtet, thematisiert sie Videos von Vergewaltigungen von Minderjährigen und Erwachsenen, die einfach nicht von der Plattform verschwinden – egal, wie sehr sich Betroffene darum bemühen. Schließlich schalteten sich die Finanzdienstleister Visa und Mastercard ein und drohten mit dem Ende der Zusammenarbeit. Jetzt reagierte die kanadische Firma.

Anzeige
Anzeige

Mit sofortiger Wirkung dürfen auf der Seite nur noch identifizierte Content-Partner und solche innerhalb des Model-Programmes Videos hochladen. Zudem kündigt das Unternehmen einen Verifizierungsprozess für Nutzer ab 2021 an. Wer sich ihm unterzöge, dürfe dann Videos auf die Plattform laden. Zusätzlich kippt der Betreiber die Download-Funktion. Eine Ausnahme bleibt für Abonnenten des Model-Programmes bestehen. Außerdem erweitere man die Moderation von Inhalten. Ein neu geschaffenes Team soll sich ausschließlich auf illegales Material konzentrieren und es proaktiv aufstöbern. Zusätzlich werde man weitere Schlüsselwörter verbieten und überwachen, ob Formulierungen auftauchen, die versuchen, Schutzmaßnahmen zu umgehen.

Das Unternehmen zählt eingesetzte Programme auf, die automatisch nach illegalen Inhalten suchen. Dabei handelt es sich um Produkte von Youtube, Google und Microsoft. Die Fingerabdruck-Software von Vobile soll verhindern, dass verbotene Videos erneut hochgeladen werden. Beobachter hatten kritisiert, dass sie nicht funktioniere.

Anzeige
Anzeige

Unterstützende Maßnahmen durch unabhängige Organisationen

Pornhub verweist auf das kürzlich ins Leben gerufene „Trusted Flagger“-Programm für Non-Profit-Organisationen. Sie erhalten darüber direkten Kontakt zum Moderatoren-Team und können durch Markierungen Videos offline stellen. Es handelt sich um 40 Anti-Kinderporno- und Menschenrechtsinitiativen überall auf der Welt.

Anzeige
Anzeige

Pornhub weist außerdem auf die Zusammenarbeit mit dem National Center for Missing & Exploited Children hin. Die unabhängige Organisation soll helfen Vorfälle zu melden und einzudämmen. Ihre Zahlen werden Anfang 2021 erwartet. Ebenfalls nächstes Jahr will Pornhub den ersten Transparenzbericht veröffentlichen, in dem die Plattform die Ergebnisse der Moderation ab 2020 im Detail darstellen will. Sie habe zudem eine Anwaltskanzlei beauftragt, eine unabhängige Überprüfung der Maßnahmen zu vollziehen und Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. Ziel sei es, ein Best-in-class-Programm aufzulegen, das einen neuen Standard in der Branche setzt.

Beobachter sind weiter skeptisch. Die Pornoseite hat schon zu oft neue Maßnahmen angekündigt, die in ihrer Wirkung eher begrenzt waren.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige