Tool-Tipp

Schritt-für-Schritt-Anleitung von Google: So steigst du tiefer in Machine Learning ein

(Screenshot: Google)

Google will Nutzer beim Einstieg ins Machine Learning unterstützen. Dafür gibt es jetzt zwei Schritt-für-Schritt-Anleitungen – und es sollen noch mehr werden. 

Seit Jahrzehnten forscht die Menschheit an künstlicher Intelligenz, die Denkmuster sollten unseren immer ähnlicher werden, aber es braucht noch lange Zeit, um weiter voranzukommen. Seit einigen Jahren investieren IT-Riesen wieder in die Technologie und die Fortschritte werden erneut größer, auch wenn es manchmal Rückschläge gibt.

Künstliche Intelligenz hat einen neuen Berufszweig geschaffen

Für Entwickler und Software-Experten hat sich dadurch ein ganz neuer Berufszweig ergeben. Wie Salesforce-Chefwissenschaftler Richard Socher im t3n Podcast aus seiner Erfahrung erzählt, werden in der Branche händeringend Experten besucht, die sich auch gut bezahlen lassen können. Es lohnt sich also, in das Thema einzusteigen – was die großen IT-Konzerne natürlich fördern.

Einer davon ist Google. Das Unternehmen bietet selbst Machine-Learning-Produkte an und gibt dazu jetzt auch passende Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Interessierte heraus. Bisher gibt es zwei Guides, die aber stetig erweitert werden sollen. In den „Rules of Machine Learning“ will Google seine Best Practices weitergeben. Eine gewisse Grundkenntnis wird vorausgesetzt, gut ist, wenn du schon einen Grundkurs in Machine Learning absolviert oder an einem Machine-Learning-Modell gearbeitet hast.

Zweiter Guide behandelt Text-Classification

Im zweiten Guide geht es rund um Text-Classification. Google gibt direkt eine Spam-Erkennung im E-Mail-Postfach oder in Diskussionsforen als Anwendungsbeispiel. Nach der Einführung geht es zuerst mit der Datenerfassung los und über die Auswertung und die Erstellung bis zum Training eines Modells.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.