Fundstück

Werde zum Stockfoto-Gott mit diesem kostenlosen Webtool

Mit dem Photo Creator kann jeder kostenlos eigene Stockfotos basteln. (Bild: t3n)

Stockfotos werden im Netz gerne mit Spott und Häme überzogen. Ein neues Online-Tool bietet Dauernörglern jetzt die Möglichkeit, selbst Hand zu legen – mit verstörenden Ergebnissen.

Sturmhauben tragende Computernerds, Einkaufswagen auf Tastaturen und grinsende Callcenterdamen mit Headset: Stockfotos genießen im Netz nicht den besten Ruf. Auf diversen Blogs werden die oft realitätsfernen Motive mit Spott und Häme überzogen. Auch wir haben der Stockfotografie schon eine Fremdschäm-Liste gewidmet.

Stockfotos erstellen mit dem Photo Creator

Aber wie heißt es so schön? Nicht meckern, besser machen! Oder noch viel schlimmer? Egal, es liegt an dir: Denn für Dauernörgler gibt es jetzt die einmalige Chance, selbst Hand anzulegen. Mit dem kostenlosen Online-Tool Photo Creator lassen sich in wenigen Minuten eigene Stockfotos erstellen.

Das Programm funktioniert wie ein webbasierter Fotoeditor, mit dem Unterschied, dass Nutzer sich ihr Wunschmotiv anhand freigestellter Models und Objekte sowie Hintergründe und Textfelder zusammenklicken können. Um nur einige Beispiele zu nennen: Eine Frau im weißen Rollkragenpullover knutschend mit einem Roboter am Strand? Kein Problem. Ein bärtiger Mann in der Küche, der sich zwei Kekse vor die Augen hält? Machbar. Zwei Frauen, die ihren Kollegen im Büro per Drohne belästigen? Klar doch. Mit dem Photo Creator sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Hinter dem Tool steht der US-Anbieter Moose, der die nach eigenem Bekunden „schwierige Suche nach günstigen und professionellen Stockfotos“ vereinfachen will. Jedes Motiv kann kostenlos im hochauflösenden JPG-Format heruntergeladen werden. Eine Photoshop-kompatible Bilddatei ist bei Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements (20 Dollar pro Monat) erhältlich.

Der Preis und die gute technische Umsetzung zeigen: Der Photo Creator ist durchaus für den ernstzunehmenden Einsatz geeignet. In den Augen der Macher sollen vor allem Webseitenbetreiber ihre Stockfotos so anpassen können, wie sie gebraucht werden. Für unbedarfte Nutzer bereitet das Tool trotzdem am meisten Freude, wenn so planlos experimentiert wird, wie es sich für peinliche Stockfotos gehört.

Die besten Motive aus dem Photo Creator
(Foto: Photo Creator/Moose)

1 von 9

Mehr zum Thema Stockfotos:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung