Anzeige
Anzeige
News

T-Mobile G1: Erstes Handy mit Googles Android

Das neue Handy T-Mobile G1 ist das erste Mobiltelefon mit dem Open-Source-Betriebssystem Android, das Google speziell für mobile Geräte entwickelt hat. Das G1-Android-Handy dürfte damit ein ernsthafter Gegner für Apples iPhone werden.

Von Falk Hedemann
2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige


In einer vielbeachteten Pressekonferenz hat T-Mobile heute (23.09.) das neue G1 Android-Handy in New York vorgestellt. Das weltweit tätige Telekommunikationsunternehmen T-Mobile ist dabei lediglich Kooperationspartner des Suchmaschinenanbieters Google, der immer mehr zur Entwicklungsschmiede für Open-Source-Anwendungen wird. Das mobile Betriebssystem Android wurde von der Open Handset Alliance unter der Führung von Google entwickelt. Weitere Mitglieder der Alliance sind u.a. T-Mobile, Motorola, Samsung und Intel.
Android ist zudem eine Plattform (Android Market) für den Vertrieb von Anwendungen für mobile Endgeräte. Angelehnt ist das offenbar an den erfolgreichen „App Stores“ auf dem iPhone.

Die Hardware

Anzeige
Anzeige

Das Handy selbst wurde von dem taiwanesischen Handyhersteller HTC entwickelt. Das 3G-fähige Gerät ist mit einer 3,1-Megapixel-Kamera ausgestattet und verfügt über GPS. Die Benutzerführung geschieht per Touchscreen und Trackball, wobei viele Anwendungen schon mit einer einzelnen Berührung aktiviert werden sollen. Außerdem verfügt das G1 zusätzlich über eine Tastatur, die sich unter dem Bildschirm verbirgt.

Wirkliche technische Innovationen bringt das Android-Handy aber nicht. Viele Funktionen, wie der sowohl horizontal als auch vertikal nutzbare Bildschirm, wirken zunächst wie Kopien der iPhone-Technik.

Anzeige
Anzeige

Die Software

Anzeige
Anzeige

Das T-Mobile G1 ist das erste Handy, das unter dem mobilen Betriebssystem Android läuft. Das unter der Führung von Google entwickelte System kann seine Nähe zum Suchgiganten nicht verleugnen. Alle wichtigen Google-Dienste wie Google Suche, Google Maps, Google Mail, Google Calendar, Google Talk oder YouTube sind integriert. Selbst der erst kürzlich veröffentlichte Browser Chrome ist als „Chrome Light“ mit an Bord. Die Positionierung als „iPhone-Killer“ wird durch die Anbindung an den Amazon MP3 Store untermauert, der offenbar als Gegenspieler zum iTunes Wifi Music Store fungieren soll.

Preise und Verfügbarkeit

Anzeige
Anzeige

Der offizielle Verkaufsstart in den USA ist für den 22. Oktober vorgesehen. Die US-Kunden von T-Mobile können aber ab sofort im Internet Vorbestellungen abgeben. Als Preis für das G1-Paket werden 179 Dollar bei einer zweijährigen Vertrags-Laufzeit angegeben.
Anfang Novemeber kommt das Android-Handy dann auch nach Europa. Zunächst nur in Großbritannien, soll es im ersten Quartal 2009 auch in anderen europäischen Ländern angeboten werden.

Fazit

Das T-Mobile-G1-Android-Handy wird sicherlich von vielen als iPhone-Klon mit Open-Source-Betriebssystem angesehen werden. Und mangels eigener Innovationen kann man auch wenig zur Verteidigung beitragen. Das zusätzliche Keyboard ist der offensichtlichste Unterschied, macht aber keinen großen Mehrwert aus. Der Trend zur „Einhandbedienung“ lässt sich nicht aufhalten, da er für den mobilen Einsatz einfach praktischer ist, als die Bedienung via Tastatur.
Selbst beim Betriebssystem Android sind die Innovationen nicht so schnell erkennbar. Open-Source alleine macht nicht den Unterschied, da gibt es schon OpenMoko, LiMo, Maemo und Symbian. Letztlich werden die für Android entwickelten Anwendungen von Drittherstellern darüber entscheiden, welchen Platz sich Android in der mobilen Szene erkämpfen kann.

Anzeige
Anzeige

Mittlerweile ist die offizielle Webseite an den Start gegangen. Neben einem Stream der Pressekonferenz werden in einem weiteren Video die Basisfunktion dargestellt. Auch eine Liste mit allen Features darf natürlich nicht fehlen.

Weiterführende Links zu aktuellen News auf t3n.de:

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
4 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

z00

Ich bin irgendwie verwirrt. Braucht man jetzt ein Handy wo Android drauf installiert ist, oder gibt es das zum runterladen für alle Handys?

Ist Android ein Betriebssystem oder ein Programm?

Antworten
Android Test

Man braucht ein Handy mit Android vorinstalliert. Du kannst die Software nicht einfach runterladen und ausserdem kommt noch dazu das Du einen Google Account brauchst: http://www.ilovegadgets.de/geek-stuff/t-mobile-g1-das-google-android-handy-in-der-livedemo/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige