Marketing

Artikel merken

t3n-Linktipps: Google Product Ads, Nexus S, MS Kin, Jack Dorsey in Teilzeit bei Twitter und Google vor dem Untergang

Diesmal bei unseren Fundstücken aus dem Netz: Google will mit den neuen Product Ads AdWords Anzeigen aufwerten, neue Hinweise auf das Nexus S gesichtet, Microsoft bringt tatsächlich das Kin wieder auf den Markt, Jack Dorsey soll wieder für Twitter arbeiten – in Teilzeit und die Anzeichen verdichten sich – Googles Untergang steht bevor.

1 Min. Lesezeit

Google Product Ads

Google bietet den Werbenden in den USA ein neues Ad-Feature an. Mit den Products Ads sollen AdWords Anzeigen visuell ansprechender werden:

Smartphones I: Google Nexus S

Die hartnäckigen Gerüchte über ein Nexus S, das Samsung und Google gemeinsam auf den Markt bringen wollen, haben weitere Nahrung erhalten. Wie phandroid meldet, wurde im Online-Shop von Best Buy ein neuer Hinweis auf die Existenz des Nexus-One-Nachfolgers gesichtet.

Smartphones II: Microsoft bringt das Kin wieder auf den Markt

Im Fall von Microsoft gab es dagegen im Vorfeld keinerlei Gerüchte und auch jetzt nur ungläubiges Erstaunen – das Kin kommt wieder! Das speziell für Kinder und Jugendliche konzipierte Smartphone scheiterte nicht zuletzt auch an den völlig überzogenen Datentarifen, doch die gibt es jetzt nicht mehr. Stellt sich nur die Frage, was macht man ohne Daten-Tarif mit einem Smartphone?

Jack Dorsey zurück bei Twitter – als Teilzeitkraft

Auch Jack Dorsey ist zurück. Der ehemalige Twitter CEO soll jetzt wieder für Twitter arbeiten, allerdings nur in Teilzeit. Nach Information von Business Insider steckt der neue CEO Dick Costolo hinter der Rückholaktion und dessen Vorgänger Evan Williams sei davon nicht wirklich begeistert.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Der Untergang von Google ist unausweichlich…

… sagt zumindest John C. Dvorak. Für ihn sind die letzten Änderungen an der Bildersuche und die Vorstellung der Instant Preview deutliche Hinweise dafür, dass es mit Google langsam aber doch sicher bergab geht:

You can see the beginnings of Google’s ruin already, which was inevitable. Nobody can ever leave things alone even though they are working just fine. Someone always has to try to fix things when they’re not broken. Once the process begins, it never ends, and it’s begun at Google.

Schönes Wochenende!

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder