Fundstück

Diese großartigen TED-Talks sollte jeder Unternehmer gesehen haben

Ungleichheitsforscherin Dana Kanze. (Foto: TED.com)

Die TED-Talks der US-Konferenzreihe gelten als rhetorische Meisterstücke mit großer Inspirationskraft. Welche jeder Unternehmer gesehen haben muss, zeigt diese Übersicht.

Wie ein Unternehmen im Maschinenzeitalter aussehen sollte

Wie können Unternehmen (und ihre Chefs) in Zeiten der rasanten Automatisierung noch Menschlichkeit bewahren? Diese Frage beantwortet Business-Vordenker Tim Leberecht in seinem rund zehnminütigen Vortrag. Leberecht plädiert für einen neuen, radikalen Humanismus, nach dem das krankhafte Streben nach unternehmerischer Effizienz, Schönheit und Vollkommenheit der Vergangenheit angehören muss.

Der wahre Grund, warum Frauen weniger Venture-Capital bekommen

Es ist ein leidiges Thema: Statistisch gesehen bekommen Gründerinnen deutlich weniger Geld von Investoren als ihre männlichen Kollegen. Allein in den USA, wo 39 Prozent aller Unternehmen Frauen gehören, entfallen auf Gründerinnen nur jämmerliche zwei Prozent der gesamten Venture-Capital-Zuflüsse. Woran liegt das? Die Ungleichheitsforscherin Dana Kanze von der Columbia Business School in New York erklärt es in 15 Minuten.

Wie man ein Unternehmen ohne Regeln führt

Berühmt ist Ricardo Semler, Chef der brasilianischen Maschinenbaufirma Semco, für sein revolutionäres Führungsmodell, in dem es de facto keine Manager mehr gibt – und ohne sie auch keine Regeln mehr. Was das beispielsweise für Meetings oder die Urlaubsplanung von Mitarbeitern bedeutet, erklärt Semler in diesem 20-minütigen Talk. Ein Plädoyer für mehr Menschlichkeit auch in deinem Unternehmen.

Der einzige Grund, warum Startups erfolgreich sind

Warum haben manche Startups großen Erfolg und manche nicht? Diese Frage treibt Forscher seit Jahren um. Doch keiner liefert darauf eine so erstaunliche Antwort wie Bill Gross, Serienunternehmer und Mitbegründer des amerikanischen Technologie-Inkubators Idealab. Gross hat die Datenschätze Hunderter Startups gehoben und ein auf fünf Erfolgsfaktoren basierendes Ranking erstellt. Das sind seine Ergebnisse!

Wo gute Ideen wirklich herkommen

Die besten Ideen kommen einsam unter Dusche oder beim Einschlafen – das jedenfalls ist der weit verbreitete Glaube unter Unternehmern. Aber stimmt das auch? Der Bestseller-Autor Steven Johnson argumentiert dagegen. Ihm zufolge werden gute Ideen vor allem in gemeinschaftlichen Umgebungen wie Kaffeehäusern oder Meetingräumen geboren. Hier erklärt er, wieso.

Was großartige CEO ausmacht

Rhetorikseminare und Trainings für Chefs gibt es zuhauf. Glaubt man Rosalinde Torres, sind diese aus dem Fenster geworfenes Geld. Die Unternehmensberaterin von der Boston Consulting Group zählt in zehn Minuten die wahren Gründe auf, was große Führungspersönlichkeiten ausmacht. Dabei stützt sie sich nicht nur auf Studien, sondern auch auf ihre Erfahrungen aus 25 Jahren Berufsalltag.

Wie gute Chefs ihre Mitarbeiter führen

32 Millionen Mal wurde der TED-Talk von Simon Sinek bereits angesehen – er gehört damit zu den erfolgreichsten überhaupt. In dem 18-minütigem Vortrag stellt der Autor ein neuartiges Führungsmodell vor, das eine plausible Antwort auf die Frage liefert, wie sich Mitarbeiter erfolgreich führen lassen. Alles fängt mit einem goldenen Kreis und etwas Mut an, bei Apple und Martin Luther King zu kopieren.

Passend zum Thema: „F*ck you, pay me“ – 20 inspirierende Vorträge für Kreative, Designer und Webworker

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
Franz Weber
Franz Weber

Was für ein Nonsens was t3n hier wieder veröffentlicht… Bald ist dies schon die BILD der Tech-Szene. Meinungsmache im Titel „Selbst Schuld“ – yes, t3n lernt vom Springer richtig gut. Das hat soviel mit Fachkompetenz und Journalimus zu tun wie die Bunte oder BILD der Frau. Hier wird ein Artikel nur noch dazu missbraucht ein paar Klicks zu generieren, frei nach dem Motto: „Scheiss auf den Inhalt, Hauptsache Werbeeinnahmen“.

Armes t3n.

Antworten
Christian Wetzel

Reg dich ab. Mich stört viel mehr, dass ich mit iOS nicht vernünftig scrollen kann – das ist einer „tech“ Zeitschrift nicht würdig ;)

Antworten
Malate
Malate

Nur das es nicht zu Missverständnissen kommt: Bunte gehört zu Burda und die Bild der Frau zu Funke.

Antworten
Markus Ahorner
Markus Ahorner

Ich empfehle den Vortrag von Simon Sinek, wenn man nicht so viel Zeit hat. Der Mann ist wirklich sehr gut. Schaut auch seine anderen Filme beim YouTube – sehr lehrreich, zumindest imho.

Sein Golden Circle klingt ganz simpel, aber darin liegt die Kunst. Und der Unterschied :).

PS Browsen mit iOS läuft bei mir ganz problemlos …

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung