Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Threaded Messaging für Slack: Feature für mehr Übersicht soll im Sommer kommen

(Foto: Shutterstock)

Es ist eines der am meisten vermissten Features bei Slack: Threaded Messaging. Jetzt hat Slack-CEO Stewart Butterfield die Funktion offiziell angekündigt. Derzeit wird intern getestet.

Slack kündigt Threaded Messaging an

Bei Diensten wie Yammer gilt das sogenannte Threaded Messaging, also die Möglichkeit, direkt auf einen Kommentar zu antworten, auch wenn dieser schon länger zurückliegt, als wichtige Komponente. Auch viele Slack-Nutzer empfinden es als eines der am stärksten fehlenden Features. Damit wollen die Slack-Macher jetzt aufräumen. Threaded Messaging wird kommen, bestätigte Slack-CEO Stewart Butterfield in einem Interview mit dem Tech-Journalisten Walt Mossberg.

Im Slack-Büro wird Threaded Messaging gerade getestet. (Foto: t3n)
Im Slack-Büro wird Threaded Messaging gerade getestet. (Foto: t3n)

Ein entsprechendes Tool werde schon seit Monaten intern getestet, um herauszufinden, welche Art eines solchen Features bei Slack am besten funktionieren würde. Details dazu, wie Threaded Messaging bei Slack künftig aussehen könnte, verriet Butterfield nicht. Man hoffe aber, dass ein entsprechendes Tool im nächsten Quartal, also ab Juni 2016, veröffentlicht werden könnte.

Die Möglichkeit, direkt auf Kommentare oder Fragen zu antworten, auch wenn diese schon durch neuere Konversationen in der Übersicht nach hinten gerückt sind, würde Slack einen Vorteil beim Kampf um die Krone auf dem Gebiet der Kollaborationstools geben. Derzeit zeichnet Slack die Möglichkeit aus, schnell themenspezifische Chaträume einzurichten. Darin können Teammitglieder auch per Direktnachricht miteinander kommunizieren.

Threaded Messaging und Co.: Verliert Slack seine Einfachheit?

Allerdings bergen zusätzliche Features für einen auch Einfachheit angelegten Dienst wie Slack auch immer die Gefahr, dass genau diese Einfachheit verlorengehen könnte. Für ein wichtiges Feature wie Threaded Messaging ist diese Gefahr eher nicht gegeben, zumal das bei der Konkurrenz oft schon integriert ist. Zuletzt hatte Slack eine eine Sprachfunktion für VoIP-Technologie freigeschaltet, auch Videochats sollen bald möglich sein.

Interessant in diesem Zusammenhang ist dieser t3n-Artikel: „Die alberne Seite von Slack: 8 verrückte Apps für den Team-Messenger“.

via techcrunch.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
iButler

Also ich finde das eine sehr gute Idee von Slack. Die Software sollte sich immer weiterentwickeln und das basierend auf deren Anwendern. Ich habe diesbezüglich bei SlackHQ schon mal angefragt denn bei uns in der Community gibt es öfters das Problem:

"Man ist in einer interessanten Diskussion"... Muss kurz Weg... Schon sind dazwischen 20 andere (nicht zur Diskussion" gehörigen Nachrichten und Du musst erstmal wieder hoch scrollen und recherchieren wie der aktuelle Stand deiner eigenen Diskussion war.

Dieses Threaded Messaging von Yammer schein bewährt zu sein, wir sind im Team z.B. auf Ryver umgestiegen dort nennt sich das "Promoted Post" und hat einen separaten Tab, so kann man eine Diskussion quasi "nicht so leicht aus den Augen verlieren ( http://www.ibutler.me/warum-wir-im-team-nun-ryver-statt-slack-benutzen/ )

Im Team sind wir damit ganz glücklich :)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst