Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Mehr Engagement! 5 Tools zum Erstellen von Social-Media-Videos, -Bildern und GIFs

(Grafik: Shutterstock-0beron)

Gute Social-Media-Inhalte befeuern das Engagement – doch sie kosten auch Zeit. Wir stellen euch Tools vor, mit denen ihr im Handumdrehen Videos, Bilder und GIFs erstellen könnt.

Videos, Bilder und GIFs erzeugen auf Facebook wesentlich mehr Interaktionen und somit Reichweite als reine Link- oder Textbeiträge. Andere Plattformen wie Instagram oder Pinterest sind sogar komplett auf Bildinhalte ausgelegt. Visuelle Inhalte sollten dabei bestenfalls einen Wiedererkennungswert haben, um das Bewusstsein für eure Marke zu schärfen. Außerdem kann es nicht schaden, nicht auf jeder Plattform das gleiche Material zu verwenden. Das klingt nach jeder Menge Arbeit? Nicht mit den richtigen Werkzeugen. Hier findet ihr Tools, mit denen ihr in nur wenigen Minuten hochwertige Bilder, GIFs und Videos für eure Social-Media-Auftritte erstellen könnt.

Wochit

Das Tool Wochit ist besonders für Publisher und Seitenbetreiber, deren Beiträge häufig einen tagesaktuellen Bezug haben, interessant. Mit Hilfe von lizenzfreiem Bild- und Videomaterial von Nachrichtenagenturen wie Reuters oder Getty können mit Wochit kurze Videos zu aktuellen Themen produziert werden. Wählt einfach das gewünschte Material zu einem Thema aus und Wochit erstellt automatisch ein Video inklusive Credits am Ende. Das einzige, was ihr noch selbst tun müsst: Text und wahlweise Emojis oder andere Elemente hinzufügen.

Die Preise für die Nutzung von Wochit werden in einem individuellen Kostenplan für jeden Nutzer festgelegt.

Der klare Vorteil von Wochit ist neben der einfachen Bedienung das riesige Foto- und Videoarchiv. (Screenshot: Wochit/t3n.de)

Lumen5

Automatische Videoerstellung mit Hilfe künstlicher Intelligenz verspricht Lumen5. Das Vorgehen ist denkbar einfach: Fügt einfach den Link zu einem Blogpost oder RSS-Feed ein – alternativ könnt ihr auch ganze Texte hochladen. Lumen5 erkennt die Kernaussagen des Artikels und fasst diese auf Texttafeln zusammen. Um daraus schließlich ein Video zu machen, schlägt Lumen passende Bilder und Videoschnipsel vor, die es entweder aus eurem Blogbeitrag oder aus der eigenen Datenbank bezieht. Gefallen euch die Vorschläge nicht, könnt ihr über die Suchmaske nach anderem (kostenfreien) Bildmaterial suchen. Highlights einzelner Wörter sowie die Textplatzierung können ebenfalls angepasst werden.

Lumen5 kann in drei Versionen genutzt werden, unter anderem in einer kostenlosen Basis-Variante. In der Pro-Version für 49 US-Dollar im Monat und der Business-Variante für 99 Dollar im Monat erhaltet ihr Zugriff auf weitere Fonts und mehr Mediendateien. Außerdem könnt ihr Videos in höherer Qualität exportieren, eigene Wasserzeichen einfügen oder Videos ohne Lumen5-Branding erstellen.

Wie mit Lumen5 erstellte Videos aussehen, könnt ihr an diesem Beispiel sehen:

Stencil

Mit Stencil vereinfacht ihr euch die Erstellung von Bildmaterial für eure Social-Media-Auftritte oder euren Blog. Mit wenigen Klicks erstellt ihr beispielsweise Grafiken mit Zitaten. Das Tool bietet Zugriff auf über 1,5 Millionen Bilder, mehr als 100.000 Zitate, unzählige Grafiken und Icons sowie zahlreiche Templates und Fonts. Ihr müsst euch auch keine Gedanken mehr machen über die richtige Bildgröße für unterschiedliche Social-Media-Plattformen. Stencil bietet optimierte Bildgrößen für viele verschiedene Formate.

Mit der kostenlosen Version von Stencil könnt ihr bis zu zehn Bilder im Monat erstellen. Der Zugriff auf Bildvorlagen und Icons ist hier begrenzt. Die Pro-Version für 9 Dollar im Monat und die Unlimited-Variante für 12 Dollar erlauben euch Zugriff auf die komplette Media-Datenbank, lassen euch mehr Bilder erstellen, Wasserzeichen setzen und vieles mehr. Mehr Details findet ihr in der Preisübersicht von Stencil.

Stencil bietet eine große Auswahl an Bildvorlagen. (Screenshot: Stencil/t3n.de)

Piktochart

Infografiken ersetzen so manchen trockenen Text. Mit Piktochart könnt ihr diese relativ einfach selbst erstellen.

In der kostenlosen Variante von Piktochart könnt ihr auf über 4.000 Icons und Bilder zugreifen und diese für so viele Infografiken, wie ihr wollt, nutzen. Die Grafiken könnt ihr anschließend als PNG oder JPG herunterladen oder direkt in sozialen Netzwerken teilen. In den weiteren Preis-Varianten ab 12,50 Dollar im Monat erhaltet ihr weitere Features wie HD-Image- und PDF-Export, individuelle Farbschemen und Brand-Colors und zusätzlichen Speicherplatz, um eigenes Bildmaterial hochzuladen.

Infografiken, Präsentationen und Diagramme lassen sich unkompliziert mit Piktochart erstellen. (Screenshot: Piktochart/t3n.de)

Giphy Capture

Giphy Capture ist eine kostenlose Erweiterung für euren Mac (Download bei iTunes). Damit könnt ihr Ausschnitte eures Bildschirmes aufnehmen und daraus ein GIF erstellen. Das ist besonders praktisch, wenn ihr bestimmte Funktionen oder Abläufe demonstrieren wollt. Die fertigen GIFs lassen sich bis auf den Frame genau bearbeiten und können anschließend auch auf Giphy hochgeladen werden.

Mit Giphy Capture nehmt ihr per Klick euren Bildschirm oder Teile davon auf. (Screenshot: t3n.de)

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst