News

Das sind die beliebtesten Teamwork-Tools bei Entwickler:innen

Kollaborations-Tools gibt es viele - doch welche sind gerade bei Entwickler:innen besonders beliebt? (Bild: Shutterstock/Khakimullin Aleksandr)
Lesezeit: 3 Min.
Artikel merken

Die Auswahl an Tools für die Zusammenarbeit im Team scheint schier unendlich. Welche Anwendungen gerade bei Entwickler:innen beliebt sind, hat Jetbrains anhand einer Umfrage ermittelt.


„Und wie arbeitet ihr so zusammen?“ Während sich das Softwareunternehmen Jetbrains in seinem Developer Ecosystem Survey eigentlich eher grundlegend mit der Development-Landschaft auseinandersetzt, beschäftigte sich eine Teilanalyse der diesjährigen Untersuchung mit genau dieser Frage. Mehr als 47.000 Menschen aus über 100 Ländern nahmen an der Umfrage teil, sie arbeiten überwiegend selbst im Bereich der Softwareentwicklung. Jetzt veröffentlichte das Unternehmen die Ergebnisse von Survey und Teilanalyse – neben Tools zur Kommunikation und Planung ging es dabei auch um die Arbeit an gemeinsamen Softwareprojekten.

Zusammenarbeit remote: Online-Tools für Austausch und Planung

Die Tage der unnötig komplizierten Frage-Antwort-Dialoge via E-Mail scheinen gezählt, immer häufiger werden gerade kurze interne Absprachen via Messenger geklärt. Die Chatlösung von Slack liegt dabei im Ranking der Umfrageteilnehmer:innen auf Platz 1: 47 Prozent der Befragten nutzen den Dienst, Platz 2 belegt Microsoft Teams mit 32 Prozent. Weit abgeschlagen folgen Skype und Whatsapp mit jeweils 14 Prozent Nutzer:innenanteil.

Zoom, Microsoft Teams und Google Meet führen bei den Videokonferenzen

Wer dann doch einmal die Kolleg:innen wieder sehen oder etwas kompliziertere Diskussionen führen möchte, kann das im Videotelefonat tun. Entsprechende Konferenzen und Meetings spielen sich laut Jetbrains vor allem auf drei Plattformen ab: Angeführt wird die Riege von Zoom (44 Prozent Nutzung), Microsoft Teams und Google Meet liegen mit 33 und 29 Prozent leicht dahinter.

Um Videokonferenzen und sonstige Termine zu organisieren, nutzen 59 Prozent der Befragten Google Calendar, aber auch Microsoft Outlook (37 Prozent) und Microsoft Exchange (13 Prozent) zum Einsatz.

Google Drive, Confluence und Jira: Wissen, Dokumente und Aufgaben für alle

Zum gemeinsamen Arbeiten braucht es neben der Kommunikation Möglichkeiten, den Überblick im Projekt zu behalten. Welche Aufgaben gibt es, wo treten noch Probleme auf – und wer hat im Zweifel eine Lösung? Um die Schwarmintelligenz des Teams optimal einzusetzen und Wissen zu teilen, greifen die meisten Teilnehmer:innen auf Confluence (34 Prozent) zurück, auch Google Docs (23 Prozent) und Google Drive (21 Prozent) bieten Platz für Cheat-Sheets und Anleitungen. Google Docs ist außerdem die beliebteste Lösung (39 Prozent), um gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten – gefolgt von Microsoft 365 ( 36 Prozent) und Confluence (26 Prozent).

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Wer Dokumente in erster Linie teilen möchte, nutzt Google Drive (42 Prozent), Microsoft One Drive (23 Prozent) und Sharepoint (14 Prozent). Wenn mal nicht alles glatt läuft im Projekt, werden Probleme überwiegend mit Jira (42 Prozent), GitHub Issues (30 Prozent) und LabIssues (17 Prozent) getrackt.

In der Kategorie „Tooling Stacks“ hat Atlassian die Nase vorne (22 Prozent), gefolgt von GitHub (21 Prozent) und Google (19 Prozent) – insgesamt 39 Prozent der Befragten nutzen aber gar keinen spezifischen Stack. Zur Zusammenarbeit im Team kommen vor allem Confluence (35 Prozent), Jira (32 Prozent) und Microsoft Teams (30 Prozent) zum Einsatz.

Software-Projekte im Team: Umfrage zeigt klaren Sieger

Neben diesen eher universell einsetzbaren Anwendungen interessierte sich Jetbrains natürlich auch für die Zusammenarbeit speziell bei Softwareprojekten. Dabei gab es einen ganz klaren Favoriten der Befragten: GitHub.

Sowohl bei den Code-Review-Tools als auch bei den Services zur Kontrolle einzelner Versionen und im Artefact/Repository-Management – GitHub liegt mit 34, 91 und 44 Prozent Nutzung auf den jeweils ersten Plätzen. Mehr oder weniger dicht dahinter in allen drei genannten Kategorien: GitLab mit 29, 48 und 33 Prozent Nutzung. Im Bereich der Code-Review-Tools belegt Bitbucket mit 21 Prozent den dritten Platz, ebenso bei den Services zur Versionskontrolle mit 30 Prozent. Bei den Tools zum Artefact/Repository-Management liegt NPM auf Platz drei.

Lediglich bei den CI-Systemen sehen die Umfrageergebnisse etwas anders aus: 56 Prozent der Umfrageteilnehmer:innen nutzten Jenkins. Dicht dahinter folgen auch hier GitHub Actions (45 Prozent) und GitLab CI (28 Prozent). Einen kleinen Twist gibt es allerdings:  Die Umfrage nutzt für die Rankings der CY-Systeme und der Version-Control-Services einen Wert, der aus separaten Angaben der privaten und geschäftlichen Nutzung zusammen errechnet wird. Wirft man einen Blick in die Details und dort auf die rein private Nutzung, rutscht bei den CI-Systemen GitHub Actions auf Platz 1, bei den Kontroll-Services ändert sich an den Platzierungen nichts.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
cdc
cdc

Wobei
„am beliebtesten“ != „am häufigsten genutzt“
;-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder